Einfach nur müde

Allmählich machen sich die Anstrengungen dieses Jahres bemerkbar. Ich bin müde, entsetzlich müde, die Achillessehnen in beiden Fersen sind entzündet und ich brüte irgendwas Übles aus. Schnupfen wird mehr, Kopf tut weh und dabei will ich doch am Sonntag nach Hamburg. Ich werde also gleich ins Bett gehen und mich ausruhen. Schaun wir mal ob sich mein Zustand bis morgen bessert, sonst muss ich Hamburg verschieben. Erfahrungsgemäß nimmt mich die Bahnfahrt und der Trubel dort so mit, dass ich anschließend flachliege, mich aber meistens nach 2 – 3 Tage erhole. Wer weiß wie lange ich brauche, um wieder auf die […]

Tüddeltag

Nicht nur Frau Momo ist matschig, auch mich hat es erwischt. Heute morgen bin ich mit Hals- und Kopfschmerzen aufgemacht und die Nase war auch dicht. Was für eine gute Möglichkeit sich einen freien Tag zu gönnen. Aber erst habe ich dafür gesorgt, dass heute Abend leckeres Essen auf den Tisch kommt. Bereits gestern hatte ich Sojafleisch für ein vegetarisches Boeuf Bourgionne eingeweicht. Heute habe ich alles zusammengebastelt und der Liebste muss nachher nur noch Spätzle dazu kochen. Auch für morgen ist Leckeres geplant. Eine Kartoffel-Zwiebel-Suppe mit Röstzwiebeln und gebratenen Apfelscheiben. Aber dazu morgen mehr. Auch wenn eine Erkältung nicht […]

Kochtag

Heute hatte ich Küchendienst und habe dies genutzt, um schon mal vorzukochen und vorzubereiten. Heute soll es für uns Tomaten-Kräuter-Sauce mit Linguini geben. Das ist einer der Klassiker, die herrlich schnell gehen, superlecker sind und die man schon mal auf Vorrat kochen kann. Doch damit war meine Arbeit nicht getan.  Für Suka musste ich ja auch kochen. Auch gleich auf Vorrat. Gemüse–Bulgur und Hackfleisch, gibt es für das kranke Kind. Alles natürlich in Bio. Vor dem Servieren kommen da noch einige Tropfen Mariendistel und Vitamin B12 bei. Von wegen der Leber. Schaun wir also mal, wie ihr das bekommt. Es […]

Erschüttertes Vertrauen

Die Überschrift sollte sich eigentlich auf die Ereignisse in Chemnitz beziehen, die mich einfach nur fassungslos machen. Dabei sollte es mich doch nicht wundern, dass so etwas in diesem angeblichen Rechtsstaat möglich ist.  Doch es bezieht sich auch auf eine persönlichere Ebene. Heute kam das Ergebnis von Sukas Urinuntersuchung. Sie sondert zuviel Eiweiß darüber ab und hat irgendwelche Stabbakterien. Also soll sie Medikamente nehmen. Das wurde mit dem Tierarzt am Telefon besprochen. Viktor ist also hin und hat die Antibiotika und ein Mittel zur Verbesserung der Durchblutung der Nieren abgeholt. Also weitere zehn Tage Medikamente und dann? Es gibt keine […]

Wochenbeginn

Dieser Montag begann für mich um 06:00 mit einer frühen Hunderunde, bevor unsere Maus wieder in die Bude pinkelt. Dann ein wenig arbeiten und schließlich ging es um 09:30 zum Tierarzt. Wieder einmal Ultraschall und Blasenpunktion, für eine Urinuntersuchung. Ergebnis kriegen wir morgen. Das Bild von der Leber ist nicht besser geworden, trotz der Medikamente, allerdings auch nicht schlechter. Niereninsuffizienz ist es wohl nicht unbedingt, allerdings wissen wir erst morgen, ob der Urin nicht aus bloßem Wasser besteht, was ich vermute. Also abwarten.  Wenigstens sind die Temperaturen vernünftiger geworden und ich bin voller Begeisterung über den Regen draußen rumgelaufen.  Gestern […]

Achillessehne und Sukasorgen die Nächste

Seit gestern ist meine Achillessehne wieder am Zicken und ich ausgebremst. Ich habe es so satt. Aber da weiß ich wenigstens, wie ich damit umgehe, wie es mit Suka weitergehen soll, weiß ich nicht. Seit zwei Tagen pinkelt sie in die Wohnung. Hatte sie ja schon öfter mal in letzter Zeit, aber nun hat sie wohl beschlossen, unsere Wohnung ist ein Klo. Das macht mir große Sorgen, vor allem, weil ihr Urin so merkwürdig riecht. Jedenfalls ist Humpeln und Wischen meine Hauptbeschäftigung.  Natürlich habe ich gegoogelt was es mit Suka sein könnte. Demenz oder Niereninsuffizienz sagt die große Google. Also […]

Mal wieder Samstag

Heute morgen bin ich freudig auf die Hunderunde gestartet. Es ist kalt. Endlich. Obwohl, es soll noch einmal warm werden. Doch darüber ärgere ich mich später. Heute ist es schön. Der Himmel bewölkt, es regnet manchmal und vor allem, es ist kühl.  Auch der Gingko beginnt sich bereits zu verfärben. Also ein Tag um den beginnenden Herbst zu feiern. Daher gibt es heute noch einmal Zwetschgen-Streusel-Kuchen. Lecker. Was liegt sonst an? Nicht besonders viel. Ich werde gleich mal die blöde EKS machen. Hat zwar noch ein paar Tage Zeit, da ich erst Anfang September zum Amt, aber ich will es […]

Talent ist eine andere Sache

Heute habe ich mich ans Werk gemacht. Bevor ich mit dem Skizzieren angefangen habe, habe ich alle Stifte gesichtet. Ich erliege immer wieder der irrigen Ansicht, dass der Ankauf von vielen vielen Stiften zeichnerisches Talent in mir erweckt. Bis dato hat es sich nicht eingestellt. Jedenfalls ist das heutige Produkt meiner Bemühungen eher so 2. Klasse Grundschule. Aber es soll ja auch nicht gerahmt in irgendeiner Ausstellung hängen, sondern mir nur einen groben Überblick geben.  Komisch, meine Mal- und Bastelergebnisse sind nicht so schlecht, aber Zeichnen … nee, geht gar nicht. Dass ich in dem Bereich keine Fortschritte mache, hat […]

Routinen müssen sich neu sortieren

Immer wenn ich gerade einen Tagesablauf gefunden habe, der funktioniert, geschieht irgend etwas und alles muss sich neu sortieren. Dummerweise bleibt in diesen Übergangsphasen immer eine Sache auf der Strecke.  Dadurch das Suka nun auch früh morgens rausmuss, verschiebt sich das Yoga nach hinten, wodurch das Schreiben dann leider oftv ganz ausfällt, weil ja oft noch der eine oder andere Termin dazwischen kommt. Nun ist es also so, dass ich gleich nach dem Aufstehen mit Suka gehe, dann Yoga mache, frühstücke … und dann? … eventuell über ein Mittagsschläfchen nachdenke. Nachmittags geht denn eh nicht mehr viel. Normalerweise würde mich […]

Es gibt Tage

… die könnten besser laufen. Keine Frage. Dabei sind es nicht einmal die großen Katastrophen, sondern eher die kleinen Unachtsamkeiten und Kalamitäten. Wie heute in der Zahnklinik. Ich hatte einen Termin um 11:30. Um 12:00 kommt die Assistentin und erklärt, dass sie mitten in einer Behandlung sind, die noch länger dauernd wird. Ich warte. 12:30 kommt eine andere Assistentin und verkündet, also die laufende Behandlung wird noch länger dauern und es wäre doch wohl besser ich käme morgen wieder, weil der behandelnde Arzt um 13:00 bereits den nächsten Termin hat. Da ist mir der Kragen geplatzt und ich habe nur […]