Bruchbudenparadies de luxe

Heute war ein richtiger Terrassentag und auch Suka wusste es zu schätzen. Erst war sie ja misstrauisch, ob das draußen sein ohne viel laufen was für sie ist, aber dann. Sie ist so begeistert, dass sie den ganzen Nachmittag mit uns draußen war. Wir hatten Besuch von einem Studienkollegen Viktors und haben es uns draußen gemütlich gemacht.  Gab Erdbeeren und Sahne und ich bin heute mal schnell ins Blumengeschäft gehoppelt und habe einen Lavendel und eine Ampel mit allerlei Zoigs erstanden und einen kleinen Strauß mit Sonnenblume für den Altar.

Den Tag im Freien konnte ich gut gebrauchen. Es war/ist eine sehr anstrengende Woche. Die vielen Arzttermine und zwischendrin Besuch. Was ja einerseits sehr schön ist, andererseits aber eben auch ein Termin. Morgen geht es noch auf eine Beerdigung und dann abends zum gemeinsamen Gedenken in den Club68.

Nächste Woche soll es deutlich ruhiger werden. Allerdings muss ich am Donnerstag noch einmal in die Zahnklinik, für die Abdrücke der oberen Prothese. Ansonsten werde ich mich mir viel Raum zum Erholen suchen.

Ich kann gar nicht sagen, wieviel Freude mir die Terrasse macht. Heute morgen habe sogar von dort meine E-mails beantwortet. So ein Luxus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.