Geliehenes Mantra und Sehnenprobleme

Dank Herrn Momo sind wir zu Hardcore-Kluftinger Fans mutiert.  Als der Gatte mir gestand, dass er noch immer kein Meditationsmantra hatte, beschloss ich also ihm das von Adalbert Ignazius Kluftinger nahezulegen. Gut, dass die Autoren es auf T-Shirts gedruckt verscherbeln, so hat er auch gleich die passende Bekleidung.  Er ist angemessen dankbar. Passend zum Thema gibt es heute Abend dann auch Schweizer Wurstsalat, eine von Kluftingers Lieblingsspeisen. Für Kässpatzen ist es einfach zu warm.   Ich hingegen pflege meine sehr gereizte Achillessehne. Heute morgen war ich beim Doc und habe eine Stütze verschrieben bekommen, die ich dann auch gleich im […]

Anstrengende Woche

Eine anstrengende Woche steht an. Viele Termine und beweitem nicht alle unangenehm. Einen Termin musste ich heute verschieben, weil Suka krank ist. Die hat Durchfall und da der Gatte einen sehr wichtigen Termin in der Zahnklinik hat, bin ich zu Hause geblieben. Muss ich eben morgen hin und meine Unterlagen abholen, so wie einen Termin zum Zähneziehen nutzen. Da Suka uns das erste Mal bereits um 06:00 aus dem Bett geschmissen hat, bin ich auch gleich aufgeblieben, Yoga gemacht, Viktor losgeschickt und dann mich darum gekümmert, dass meine Kurzgeschichten nun über epubli erhältlich sind. Da es die Edition Narrenflug nicht […]

Die Drinnen & Draußen Bank

Gestern haben wir sie abgeholt, die Drinnen & Draußen Bank. Ich hatte sie im Blickfang entdeckt und, was soll ich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick. Besonders da ich gleich erkannte, die geht sowohl für drinnen als auch draußen. Das Bruchbudenparadies soll ja um eine Terrasse erweitert werden und da braucht es natürlich Sitzmöbel. Allerdings musste es etwas sein, was entweder draußen überwintern kann oder auch leicht Platz in der Wohnung findet, denn den Schuppen brauche ich zum Holz lagern. Es freut mich so, ein originelles Teil, für einen erschwinglichen Preis gefunden zu haben. Auch der Aspekt, dass […]

Samstag und alles ist gut

Der Leuchter hängt im Damenklo vom Subrosa. Würde aber auch gut und gerne in das goldene Zimmer der Frau Braun passen. Allerdings sind die Decken hier so niedrig, dass ich immerzu krabbeln müsste, um mich nicht in dem Gebamsel zu verheddern. Also lasse ich ihn im Subrosa und freue mich beim Pinkeln auf so ein edles Teil blicken zu können. Es geht zur Zeit recht gemütlich zu. Der Ausstieg bei Facebook tut mir gut, alles geht gemächlicher. In bin nicht uninformierter als vorher, nur bekomme ich die Neuigkeiten nicht mehr im Schnellverfahren reingedrückt, sondern langsam und gemächlich und vor allem […]