Nachdenklich

Ich bin dieser Tage recht in mich gekehrt. Sehne mich nach den Kindern und mag doch nicht Bahnfahren. Gut, dass sie das WE nach Pfingsten nach Kiel kommen, für einen Tag am Strand und um Opas Geburtstag nachzufeiern. Pfingsten werden wir uns also alleine vergnügen. Da ich immer noch leicht gehbehindert bin, wird es wohl auf eine erneute Radtour hinauslaufen. Das wird spannend. Zur Zeit bin ich ausgesprochen egoistisch. Kümmere mich fast nur um mich und meinen Kram. Yogiere, lese, halte mich von Facebook fern und denke viel nach. Es steht mir die nächsten Wochen und Monate einiges bevor. Nächste […]

Die Drinnen & Draußen Bank

Gestern haben wir sie abgeholt, die Drinnen & Draußen Bank. Ich hatte sie im Blickfang entdeckt und, was soll ich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick. Besonders da ich gleich erkannte, die geht sowohl für drinnen als auch draußen. Das Bruchbudenparadies soll ja um eine Terrasse erweitert werden und da braucht es natürlich Sitzmöbel. Allerdings musste es etwas sein, was entweder draußen überwintern kann oder auch leicht Platz in der Wohnung findet, denn den Schuppen brauche ich zum Holz lagern. Es freut mich so, ein originelles Teil, für einen erschwinglichen Preis gefunden zu haben. Auch der Aspekt, dass […]

Sonntagspläne

Heute wird es interessant. Das erste Mal seit langem werde ich mich wieder auf ein Fahrrad trauen. Komische Geschichte, früher bin ich wirklich gerne Rad gefahren, habe es denn aber hier in der Stadt aufgegeben, obwohl ich ein richtig gutes Rad besitze. Ich möchte so gerne wieder Spaß daran haben, denn es würde meinen Aktionsradius doch extrem erweitern. Die andere gute Nachricht: Der Holunder im Hof blüht. Ich mag die so. Habt einen schönen Sonntag, ich bin dann mal los …

Samstag und alles ist gut

Der Leuchter hängt im Damenklo vom Subrosa. Würde aber auch gut und gerne in das goldene Zimmer der Frau Braun passen. Allerdings sind die Decken hier so niedrig, dass ich immerzu krabbeln müsste, um mich nicht in dem Gebamsel zu verheddern. Also lasse ich ihn im Subrosa und freue mich beim Pinkeln auf so ein edles Teil blicken zu können. Es geht zur Zeit recht gemütlich zu. Der Ausstieg bei Facebook tut mir gut, alles geht gemächlicher. In bin nicht uninformierter als vorher, nur bekomme ich die Neuigkeiten nicht mehr im Schnellverfahren reingedrückt, sondern langsam und gemächlich und vor allem […]

Wurschteltag

Heute war so ein Tag, an dem nichts richtig klappte. Es gab Internetprobleme, die sich aber beheben ließen. Komischerweise regte mich das alles gar nicht so besonders auf. Ich war eher amüsiert. Ansonsten ist die Freude über das hübsch gemachte Arbeitszimmer immer noch groß. Heute habe ich mir meine Fenster von Außen angesehen. Wunderbar blickdicht. Jahrelang dachte ich immer nur meine distanzlose Mutter neigt dazu anderen Leuten in die Fenster zu gucken, nur weil sie Souterrain wohnen oder keine Gardinen haben. (Glaubt mir, der Hollandurlaub mit der Frau, ist mir noch immer sehr präsent). Da wurde ich schnell eines besseren […]

Renovierung fertig und ich auch

Das wäre geschafft. Gestern Abend habe ich mit dem Räumen angefangen und schon mal einen Fensterrahmen (also das Mauerwerk) silbern gestrichen. Heute morgen konnte ich um 05:00 nicht mehr schlafen und habe zu streichen angefangen. Besser gesagt zu wischen, dann ich habe mit einem Schwamm die Farbe aufgetragen. Gut, dass man immer vergisst, wie anstrengend solche Arbeiten sind, sonst würde man sie nie in Angriff nehmen. Aber es wurde eindeutig Zeit. Ich wohne nun seit 14 Jahren hier und habe vor vier Jahren, die ersten beiden Wände des Zimmers gestrichen, wollte auch immer gleich weiter machen … Nun ja, wie […]

Die Ruhe vor dem Sturm

Hier ist es verdächtig ruhig. Allerdings nur äußerlich, innerlich sind wir bereits am Planen, wie wir die Vorarbeiten fürs Streichen erledigen. Auch ist es eine gute Möglichkeit wieder einmal Sachen aus zu sortieren. Ich bin froh vermelden zu können, dass sich so langsam das Chaos lüftet. Gleich geht es erst einmal einkaufen, dann wird Kartoffelsalat vorbereitet für morgen und heute Abend gibt es Lachs mit Nudeln. Wir haben auf Sommerküche umgestellt. Gestern einfach gemischter Salat mit Apfel und Birne, dazu Kasseler Aufschnitt und Röstbrot. Ich habe selten so einen angenehmen Tag gehabt, wie den gestrigen. Viktor und ich haben den […]

Änderungen

Es ist schon seltsam, wie sehr eine Stunde Yoga am Morgen und ein Abszess an der Brust das Leben verändern. Mir ist nicht mehr so viel nach Internet und so werde ich meine Zeiten hier deutlich reduzieren. Sicher werde ich meine Blogs weiter schreiben und meine Kontakte zu den Leuten halten, die mir wichtig und lieb geworden sind. Aber stundenlanges herumhängen in den asozialen Medien ist nicht mehr. Ich habe auch hier die Teilen-Schaltflächen deaktiviert und meine Blogbeiträge werden nicht mehr auf Facebook und Google+ angezeigt. Es wird allerdings hier und auf den anderen Blogs mehr los sein. Mir stößt […]

La Braun und der Rollokauf

Diese Woche soll nun endlich mein Arbeitszimmer renoviert werden. Also eine Gelegenheit in den Baumarkt zu gehen. An dieser Stelle muss ich ein Geständnis machen. Ich liebe Baumärkte und besonders das Bauhaus. Das ist auch in Laufnähe von meiner Wohnung und so sind wir heute dort hin gewandert. Schließlich brauchten wir nicht nur Moltofill, sondern auch noch zwei Rollos. Ich wohne Souterrain und die bisherigen Maßnahmen neugierige Blicke auszusperren, waren leider nicht so erfolgreich. Also habe ich mir zwei blickdichte, aber lichtdurchlässige Rollos gekauft. Auf dem Rückweg sind wir denn noch in Futterhaus und haben eine neue Leine für unsere […]

Schlange im Paradies

Es ist wahrlich merkwürdig. Gestern machten wir einen schönen langen Spaziergang, den ich, auch wenn er zum Ende recht anstrengend war, so genossen habe und heute kann ich nur sehr schlecht laufen. Fühlt sich nach einer Bänderdehnung in der rechten Ferse an. Zur Kommunalwahl habe ich mich noch geschleppt, aber die Silent Writing Geschichte im Godot ist abgesagt. Ich weiß wirklich nicht, was das ist. Irgendwas blockiert meinen Bewegungswunsch. Heute morgen habe ich trotzdem Yoga gemacht, allerdings eine abgespeckte Form, bei der ich meinen Fuß nicht zu sehr belasten muss. Natürlich würde ich im Café nur sitzen, aber hin käme […]