Schon wieder Sehnsucht

Nun bin ich gerade erst dagewesen und könnte sehne mich schon wieder dorthin. Nur ist mir der Weg bei der Hitze zu anstrengend. Wird Zeit, dass es mit dem Beamen klappt. Heute morgen war es bereits so warm auf der Terrasse, dass wir drinnen gefrühstückt haben. Danach denn allerlei Kleinkram. Post beantwortet, bisschen aufgeräumt und dann ins Bett zum Arbeiten. Das war schön. Dort ist es ruhig, kein Telefon und die Klingel ist abgestellt. So zusagen, das reinste Paradies. Doch mir fehlt das Außen. Leider ist bei diesen Temperaturen für mich nicht an Outdooraktivitäten zu denken. Das ist natürlich nicht […]

Rentner Smombies

Heute sind wir endlich ausgeflogen. Es war nicht ganz so heiß wie gestern, allerdings immer noch heiß genug. So richtig Urlaub war es ja nicht, ich wollte einiges von der Gegend für Tore auf mich wirken lassen. Das Falkensteiner Ufer ist ja die Blaupause für einen der Orte, um die es geht und besonders der Leuchtturm spielt eine wichtige Rolle. Auch die Deichperle, eines meiner liebsten Ausflugslokale, ist wegen seiner Lage und wegen der Dinge die man dort sehen kann, natürlich prädestiniert, um leicht abgewandelt aufzutauchen. So reizende Gestalten trifft man dort und leckere Fischbrötchen und Packeis gibt es auch. […]

Schneebilder gucken

Suka und ich gucken uns Schneebilder an. Das kühlt doch ein wenig ab. Die Arme leidet noch mehr als ich unter der Hitze. Meistens liegt sie auf den Fliesen und nicht einmal abends hat sie Lust auf eine längere Runde. Es kühlt ja auch nicht wirklich ab. Viktor und ich sind heute morgen früh hoch. Wir wollten eigentlich einen Ausflug machen, haben den aber auf morgen verschoben, denn da soll das Wetter ja vernünftiger sein. Rote Grütze habe ich auch vorgekocht, damit wir morgen etwas zum Abendessen haben, wenn wir zurück sind. Eben habe ich auch noch gelesen, dass einige […]

Schwüler Wochenbeginn

Eine neue Woche ein neues Glück. Wenn es allerdings wettermäßig so bleibt, wird sie wohl nicht so glücklich. Allmählich schafft mich die Hitze doch sehr. Heute morgen hatte ich arge Kreislaufprobleme, mir war schwindelig, dass ich mich nicht zum Yoga aufraffen konnte. Sehr unangenehm. Jetzt sind auch noch Schweißausbrüche dazu gekommen. Wohl besser ich lege mich wieder hin. Ich hoffe ich bin morgen wieder fit, denn da steht ein Arbeitsausflug zum Falkensteiner Ufer an, mit Ausflug zum Leuchtturm. Das würde ich nur ungerne verschieben, obwohl es in Anbetracht der Tatsache, dass es morgen richtig heiß werden soll, so um die […]

Termine und so weiter

Es ist einmal wieder so weit. Der neue ALG II Antrag ist gestellt und natürlich muss ich auch wieder eine Einkommensselbstauskunft, kurz EKS machen. Das bedeutet, ich muss offen legen, was ich im letzten halben Jahr verdient habe, was ja noch verständlich ist. Unverständlich wird mir immer bleiben, dass das Amt auch eine Prognose über zu erwartende Einkünfte haben will. Woher soll ich das wissen? Könnten sie mich auch fragen, wie lang meine Fingernägel in einem halben Jahr werden, wenn ich sie nicht schneide. Doch was muss das muss. Da man leider nur in einem sehr engen Zeitfenster bei der […]

Plotten und Putzen

Am Zustand meiner Wohnung lässt sich immer recht gut ablesen, wie ich mit dem Schreiben voran komme. Wenn es hakt, beginne ich zu putzen … oder ich bastele am Computer rum. Das habe ich heute gemacht und so ist der Tag einfach so dahin geflogen, ohne dass ich wirklich was vorzuweisen habe. Macht aber nichts. Der Laptop läuft wie neu und alles ist fein. Ansonsten ist es mir viel zu warm. Allerdings will ich mal ganz leise sein. Heute bekam ich eine Mail aus Japan. Hideo schreibt, dass es in Kioto 39° sind. Also haben wir es noch recht gut […]

Draußen arbeiten

Bis Mittag und dann wieder ab dem frühen Abend lässt es sich wunderbar auf der Terrasse sein. Ein guter Platz zum schreiben. Ich skizziere ja mein Tagespensum immer erst einmal per Hand, was den Vorteil hat, dass ich nicht erst den Laptop aufbauen muss. Obwohl das auch kein großer Akt ist. Mittlerweile steht das Thinkpad in der Küche und ist jeder Zeit griffbereit. Allerdings gefällt mir das mit der Hand vorschreiben schon sehr. Ich bin fokussierter auf die Geschichte und wechsele nicht so leicht mal eben zu Facebook oder Shishen Sho, wenn eine Denkpause angesagt ist. Das Schöne ist, dass […]

Kletterpartie

Immer wenn ich den Hochseilgarten „High Spirit“ am Falkensteiner Ufer sehe, denke ich: Schreiben ist irgendwie auch eine Kletterpartie. Man will hochinaus, will den Leser*innen die Geschichte vermitteln und hangelt sich oft genug von Ast zu Ast und baut viele Brücken und Stege, damit das, was im eigenen Kopf völlig klar ist, anderen verständlich wird. Heute ist Schreibtag. Nachdem ich gestern zum Nachdenken und Stimmung aufnehmen unterwegs war, habe ich heute morgen meine Notizen geordnet und werde nun sehen, was ich davon gebrauchen kann und was einfach erst einmal auf den Kompost kommt. Übrigens war es gut, dass wir den […]

Prokrastination

Während ich „Tore“ überarbeite, blubbern Ideen für ein neues Projekt in mir auf. Genau genommen hat blubbert es bereits seit einigen Wochen und nun ist die Zeit gekommen mit einem ersten Entwurf einiger Szenen, Ortsbeschreibungen und Charaktere zu beginnen. Doch wie immer schwanke ich zwischen: „Jau, toll es geht los“ und „… aber erst muss alles drumherum stimmen“. Damit ist gemeint, das neue Projekt braucht ein eigenes Notizheft und selbstverständlich den richtigen Stift. Also die Füller und Stifte rausgesucht, die in Frage kommen und im Tagebuch ausprobiert, welcher die Ehre haben soll. Der untere Bleistift ist ein Mitbringsel aus dem […]

Zeit der Fülle

So wenig ich es mag, wenn es zu warm ist, so sehr geniesse ich die Früchtefülle, die nun beginnt. Aprikosen, Nektarinen und kleine Tomaten bilden einen großen Teil meiner Nahrung und natürlich Erdbeeren. Die ersetzten gestern, und werden es auch heute, die Abendmahlzeit. Es ist überhaupt eine schöne Zeit für mich, trotz diverser Ärztedilemma. Ich bin lange nicht stabil gewesen, ich schlafe gut (außer ich muss in die Zahnklinik), yogiere, esse gesund und ausgewogen und, das Wichtigste: Ich schreibe wieder!