Samhain Vorbereitungen fertig

Suka ist zufrieden, endlich kehrt Ruhe ein. Den ganzen Tag wurde hier geputzt, gesaugt, gewischt, dass es eine Art hatte. Schließlich ist Samhain und die AhnInnen könnten vorbei gucken. Ich will ja nichts riskieren, dass Muttern, auf ihre unnachahmliche Art die Lippen zusammenkneift und zischt: „Du hättest ja wenigstens mal durchsaugen können.“ Nun ist jedenfalls alles schön sauber. Der Altar ist neu gemacht, das Geschnetzelte in Paprikasauce schmorgelt vor sich hin und duftet wundervoll. Frisch geduscht bin ich auch und ich habe schon meine Karten gezogen. Einen Artikel zu meinen Samhain Traditionen habe ich auch geschrieben, ist im Witchstuff Blog.  […]

Neue Woche, neues Glück

Die letzte Woche steckt sowohl Viktor, als auch mir und Suka noch arg in den Knochen. Aber unser Mädchen erholt sich und auch wir sind gerade nicht ganz so streng zu uns, was Yoga und so weiter betrifft. Das ist aber in Ordnung, auch werde ich aufhören mich fertig zu machen, weil ich nicht konzentriert genug arbeite. Dazu habe ich heute morgen einen Runenarschtritt bekommen. Kenaz, habe ich gezogen und dazu im Witchstuffblog geschrieben.  Überhaupt habe ich es gerade mit Runen und Tarot und es zieht mich zum Malen. Werde ich mal angehen, sowie ich das Hundefutter gebastelt habe. Viktor […]

Es geht voran … ahm, nicht wirklich

Meine Tagesrune ist Tiwaz – die zielgerichtete Energie. Doof nur, dass ich die so gar nicht spüre. Vielleicht ist es das, was mir zur Zeit fehlt? Kann ja gut sein. Ich dümpele so vor mich hin. Stricke ein wenig. Lese viel, zur Zeit einen echten Hammer. Das schwarze Korps von Dominique Manotti, die sich mehr und mehr zu einer der Lieblingsautor*innen mausert.  Aber mir ist auch wirklich merkwürdig zu Mute. Ich bin nicht richtig erkältet, aber eben auch nicht richtig gesund. Meine rechte Achillessehne zickt nicht, dafür, zur Abwechselung, die linke. Ich würde gerne schreiben, fühle mich aber komplett leer […]

Gemischtes

Der Hof vor meiner Terrasse macht sich. Gestern wurde Winterheide gepflanzt. Muss ich auch noch besorgen. Ich hab die so gerne, ist immer ein Farbtupfer, wenn alles grau ist.  Dann kam auch noch der neue We`moon für 2019. Mein Lieblingskalender, seit vielen, vielen Jahrenden. Eine wahre Fundgrube. Den werde übers WE schon mal durchblättern und einen Blick auf mein Jahreshoroskop werfen. Vielleicht gibt es ein wenig Hoffnung auf ein entspannteres 2019.  Ansonsten haben wir dieses WE nur vor uns auszuruhen. Es gibt Weißkohl und einen fantastischen Hefekranz. Ich versuche die Geheimnisse des Fadenbindens zu ergründen und werde endlich einmal richtig […]

Dankbarkeit

In einigen Tagen ist Mabon. Das 2. Erntefest. Den Altar habe ich heute schon mal frisch gemacht und dafür Kastanien gesammelt. Immer wenn ich meinen Altar neu gestalte, überkommt mich eine tiefe Ruhe und eine stille Freude. Jedes Teil hier hat seine Bedeutung. Teils stehen die Dinge für Menschen, die mir wichtig sein, teils habe ich etwas gefunden oder wie die Runen im Vordergrund, selbst bemalt. Alles hat irgendwie mit allem zu tun und ist ein Mikrokosmos meiner Verbindungen zu den Menschen und meinem spirituellen Weg, wie ich es im Außen lebe.  Besonders dankbar bin ich natürlich für mein Leben […]

Die Zeit der Schnitterin

Heute ist hexisch-heidnisch gesehen das erste Erntefest und somit Herbstbeginn. Glaubt man nicht, wenn man draußen so wegschmilzt. Aber die Außentemperaturen haben nichts damit zu tun. Die Zeit der Schnitterin beginnt und so haben wir gestern das Bild aufgehängt, welches ich vor vielen Jahren für die dunkle Zeit des Jahres gestaltet habe. Ich mag diese Schwellenzeiten, in denen die Veränderungen leicht spürbar werden, aber noch nicht da sind. Überhaupt bin ich ja eher eine Winterfrau und liebe die dunkle Zeit sehr. Obwohl ich, für mich eher ungewöhnlich, den Sommer sehr genossen habe. Überhaupt ist meine momentane Verfassung sehr stabil. Ich […]

Ein-igeln und regenerieren

Mir ist heute nach Ruhe und die werde ich mir gönnen. Gleich mache ich den Rechner aus und gehe ins Bett. Es war eine sehr unruhige Nacht, obwohl ich eine Menge geschafft habe. Ich finde die Seite ist recht schön geworden und wir sicher noch weiter wachsen. Es fühlt sich gut an, wieder eine Writresscorner zu haben. Die hat mir doch gefehlt. Interessanterweise war die URL sogar frei, nachdem ich sie vor Jahren einmal aufgegeben habe. Übrigens habe ich mich von Flickr verabschiedet und zu Ende des Jahres, wenn der Verlag zu gemacht wird (wir haben uns nun endgültig entschieden, […]