Ruhezonen schaffen

Gerade in diesen aufregenden und auch sehr frustrierenden Zeiten ist es mir wichtig, mir Orte der Ruhe zu schaffen. Das ist nicht immer einfach, da die Schreckensmeldungen von allen Seiten auf einen zuströmen und das Abschalten, das sich Ausklinken, schwer fällt. Das es doch gelingt ist meiner regelmäßigen Yoga- und Meditationspraxis zu verdanken. Wenn ich Yoga- und Meditationsmatte und -kissen ausbreite, dann definiere ich mir einen Raum, in dem nur das Üben der Asanas und das Versenken in den eigenen Atem zählt. Meine Yogapraxis nimmt insgesamt 1 bis 1 1/2 Stunden am Tag ein. Erst habe ich gedacht, wenn ich […]

Wieder Sommer

… und es ist um die Mittagszeit zu warm zum draußen sitzen. Frühstück ging aber gut, allerdings sind wir danach erst einmal nach drinnen. Nun wird nicht mehr auf der Terrasse gekuschelt, sondern die Bettwäsche getrocknet. Einen solchen Tag muss man ausnutzen und nötig war das Bettenüberziehen alle mal. Es geht trotz recht gemütlich bei uns zu, dieser Tage, trotz den Nervereien der letzten Wochen, die ja beileibe noch nicht ausgestanden sind.  Wir versuchen die Atempause zu nutzen um zur Ruhe zu kommen und Kraft zu sammeln. Dumm ist nur, dass sich das auf die Arbeit niederschlägt. Da bleibt gerade […]

Veränderungen yogabedingt?

Seit drei Monaten übe ich nun fast täglich Yoga und bin verwundert, dass ich immer noch mit Begeisterung dabei bin, denn im Grunde mag ich keine Routinen. Vielleicht liegt es an einer Abmachung, die ich mit mir selber geschlossen habe. Der Deal ist, einmal die Woche schwänzen ist erlaubt! Entweder weil ein früher Termin ansteht oder aber, weil ich mich einfach nicht aufraffen kann. Von wegen frühen Terminen gab es Ausfälle, von wegen keine Lust nicht. Komischerweise reicht mir das Wissen, ich muss nicht, wenn ich wirklich nicht will. In diesen drei Monaten hat sich nicht nur eine Menge körperlich […]

Social Media müde

  Flickr habe ich schon vor einigen Tagen verlassen und heute habe ich meinen Facebookaccount deaktiviert. Wollte ich eigentlich noch nicht, sondern erst in einigen Tagen, aber ich dachte, wenn ich schon am Aufräumen bin, dann mach ich doch mal den ganzen Schritt. Ob ich es durchhalte mal eben reinzuklicken, weiß ich nicht, hoffe es aber. Die Abnabelung habe ich ja langsam begonnen. Auf Tablet und Telefon habe ich die App schon seit einigen Tagen deinstalliert und vermisse sie nicht. Ich habe das Gefühl, dass sich durch das regelmäßige Yoga nicht nur körperlich einiges verändert, ich bin auch wieder sensitiver […]