Das erste Mal seit langem

Das erste Mal seit langem habe ich einen längeren Sonntagsspaziergang ohne Schmerzen geschafft. Einmal um die Hörn ging es bei wundervollem Wetter. Recht kurios. fast Sommersonnenschein und Herbstlaub. Aber es war wirklich fein. So langsam scheint sich mein Fuß zu erholen und die Spazierrunden mit Mann und Hund haben mir wahrlich gefehlt.

Nun bin ich wieder gemütlich zu Hause und werde gleich mal unter die Dusche hüpfen. Die nächste Woche wird anstrengend. Morgen muss Viktor zum Jobcenter für die letzte EKS, Mittwoch kommt Holz und auch sonst liegt so einiges an. Mir geht es zum Glück sehr viel besser. Ich hoffe nach wie vor ohne Medikamente klarzukommen. Falls es nicht klappt. dann kann ich immer noch sehen. 

Es ist schön, dass alles wieder ein wenig ruhiger geht. Ich mache mich auch nicht mehr fertig, weil ich nicht voll funktioniere. Es ist halt wie es ist. 

2 Gedanken zu „Das erste Mal seit langem

  1. manchmal muss man sich nur die erlaubnis geben und schon kehrt veränderung ein
    ich drück die daumen dass du eine gute therapeutin findest
    und wenn es dann zu hart wird kann sie dir kurzfristig ein medikament geben
    weiters gute besserung dir und suka
    und für viktor alles gute für den termine
    allerliebste grüße birgit

    1. Danke Birgit. Ich glaube wirklich, dass es damit zu tun hat, dass ich mich zu einer Therapie durchgerungen habe. Mir graut noch vor der Suche nach einer/m Therapeut*in. Erst einmal meditiere ich wieder mehr und yogiere, da schicke ich dir nachher noch einen Link. Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.