Den Durchblick behalten

Heute ist der zwölfte NaNoWriMo-Tag und ich habe nun über 20000 Worte geschrieben. Die Geschichte entfaltet sich, die Personen werden mehr und es wird schwieriger alle Fäden in der Hand zu behalten. Das Überarbeiten wird in diesem Fall sehr anstrengend. Darum lese ich jetzt schon mal, was ich bis dato habe und mache Anmerkungen, wo ich denke, dass etwas fehlt und wo vielleicht etwas weg kann. Sicher könnte ich das auch Ende des Monats machen, es sind ja so schon zwei bis drei Stunden Schreibzeit täglich, das Problem ist nur, dass ich dann erst einmal Abstand von dem Text brauche. So wie ich es beendet habe, werde ich es Viktor zu lesen geben, der wird seinerseits seine Anmerkungen machen und nach ungefähr sechs Wochen, beginne ich es zu überarbeiten. 

Während dieser sechs Wochen wird keine Langweile aufkommen. Ab Dezember werde ich mich einem anderen Projekt zuwenden, dass schon im Hintergrund rumort. Dazu aber später mehr. 

Die Erkältung meldet sich gerade wieder, bremst mich aber komischerweise nicht besonders aus. Gerade habe ich mir eine Kanne heiße Zitrone mit Ingwer gemacht und dem ganzen Magnesium zu gefügt, bevor die Muskelschmerzen stärker werden. Ansonsten steht außer Schreiben nicht viel auf dem Programm. Kochen muss ich nur Hundefutter, für uns ist noch Grünkohl von gestern da. So, nun aber frisch ans Werk. 

3 Kommentare zu „Den Durchblick behalten

  1. Bis. auf die Erkältung klingt alles recht gut. Ich freue mich, dass du so eine große Lust zum Schreiben hast und dass es dir auch gut tut. Interessant fand ich es auch, etwas über deine Arbeitsweise zu erfahren.
    Und nun werde mal die Erkältung los. Gute Besserung.

    1. Danke Gudrun. So ganz weg ist es nicht und heute morgen um 04:00 hatte ich das erste Mal seit Jahrenden einen Migräneanfall. Ist nun aber besser, doch ich werde kürzer treten. Zur Arbeitsweise. Ab einen gewissen Punkt brauche ich ProbeleserInnen. Hast du Lust?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.