DIY – Day

Seit einigen Tagen frage ich mich, ob ich nicht meine Zeit sinnvoller damit verbringen sollte, mehr selber zu machen, statt Geschichten zu schreiben, die eh nur 10 Leute lesen.  Ich bräuchte ja aufs Schreiben nicht verzichten. Könnte ja auch über diese Themen bloggen. Vielleicht auch ein kleines E-Book über meine Erfahrungen herausbringen. Wer weiß? Im Moment habe ich große Lust dazu. Heute habe ich zum Beispiel einen Badreiniger gebaut und Hundefutter gekocht. Letzteres nicht nur aus gesundheitlichen Gründen, sondern auch wegen des Mülls, der bei konventionellen Futter anfällt. Das Rezept steht im Kochblog

Während Chilli sich die Sonne auf den Bauch scheinen ließ, habe ich also schwer in der Küche geschuftet. Nun bin ich aber froh und zufrieden und werde es mir gemütlich machen. Nachher nur noch Abendessen bereiten, heute gibt es Süßes. Apfelpfannkuchen aus dem Backofen. Das Rezept folgt später, wenn ich ein Bild habe. 

2 Gedanken zu „DIY – Day

  1. Klar, Selbstgemachtes hat seinen Sinn. Und man sieht den Erfolg oder Nutzen sofort. Wie du schreibst, es macht zufrieden.
    Deine Geschichten solltest du aber auch weiter schreiben. Unbedingt. Es gehört zu dir.
    Ich kenne diesen Zwiespalt nur zu gut, habe viel ruhen lassen in letzter Zeit, mein Filzbuch z.B. Auch gezeichnet habe ich schon lange nicht mehr. Die Bilder aus der Seehundstation darf ich nicht zeigen. „Zeichne doch was“, sagte ein Freund. Ja, warum nicht. Vielleicht ist es wieder ein Anfang.
    Ich rege mich immer sehr auf, wenn ich von dem Filzbuch erzähle und jemand fragt: „Lohnt sich denn das?“ Wahrscheinlich habe ich mich aber doch hineinziehen lassen in den Sog, alles in Geld zu bewerten.
    Schreib weiter, bitte. Und beim Selbstgemachten spicke ich immer mal bei dir.
    Liebe Grüße

    1. Wahrscheinlich haben sich gerade nur meine Prioritäten verschoben. Ich habe solche Lust mit den Händen zu arbeiten, statt immer nur mit dem Kopf. Es ist mir so eine Freude Möglichkeiten zu entdecken, wie es auch anders geht. Und besonders das Thema Plastik vermeiden treibt mich arg um.
      Auf dein Filzbuch warte ich schon sehr gespannt, denn dazu habe ich auch Lust. Wir behalten uns gegenseitig im Auge und spicken mal, was die eine oder andere so treibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.