Entwarnung an der Sukafront

Also, wir waren beim Tierarzt und alles ist gut. Der „Knoten“ ist ein Liposom, das sich hart anfühlt, weil es unter einem Muskel liegt. Wenigstens in der Richtung Erleichterung. Ansonsten geht es aber auch nicht schlecht, die ruhigen Tage haben mir gut getan und da diese Woche nur zwei Morgenstermine anstehen, kehrt fast so etwas wie Normalität ein. Wir yogieren wieder und essen gesund. Habt eine schöne Woche.

4 Gedanken zu „Entwarnung an der Sukafront

  1. fein fein fein – das freut mich
    dann streich ihr mal über den kopf von mir
    und nächstes mal müssen wir ein bisschen mehr zeit zusammen verbringen

  2. Das freut mich, dass es Suka soweit gut geht. Seit meine Kleo nicht mehr ist, zucke ich jedesmal zusammen, wenn ich lese, dass ein Haustier Probleme hat. Aber du kannst Entwarnung geben. Das ist schön.
    Lasst es euch gut gehen, jetzt wo der Sommer wieder kommt.

    1. Mittlerweile sind es so viele Tiere, die bei mir alt geworden und irgendwann über die Regenbogenbrücke sind. Suka ist jetzt 10 und wenn da was auftaucht, nehme ich es besonders ernst. Gerade liegt sie bei mir auf der Terrasse und genießt das sein. Ich wünsche dir und Penny, dass ihr noch lange beieinander seit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.