Frühaufsteherin

In die Rubrik Frühaufsteherin, war ich bis dato wahrlich nicht einzuräumen. Doch seit einiger Zeit ändert sich da was. Ich bin mir nicht sicher, ob es schon senile Bettflucht ist oder einfach an der Zeit mit alten Gewohnheiten zu brechen. Jedenfalls bin sich schon immer sehr früh wach. Heute morgen dachte ich, eher du hier wieder liegst und auf die Uhr guckst, warum stehst du nicht auf und schreibst dein Pensum, Yoga geht ja schließlich auch danach. Gesagt getan. Was für ein schönes Gefühl, die Arbeit erledigt zu haben und nun … keine Ahnung … denke Weiterarbeiten wäre eine Option oder noch mal hinlegen. 

Nachher geht es zur Kontrolluntersuchung zum Tierarzt. Bin gespannt, was der zu sagen hat. Meiner Ansicht nach geht es Suka deutlich besser, wenn auch nicht gut. Seit gestern kriegt sie das selbst gekochte Futter und isst wieder ein wenig mehr und mit deutlichem Genuss. Das freut mich natürlich. 

Ansonsten gibt es kaum neues zu berichten, außer das wird heute endlich in neues Telefon bekommen sollen. Damit bin ich endlich wieder über Festnetz zu erreichen und brauch nicht mit dem Handy herum werken. Da wir zwei Wohnungen haben, habe ich ein Mobilteil zum Festgerät, leider hat das alte die Grätsche gemacht. Dem soll nun Abhilfe geschaffen werden. 

2 Gedanken zu „Frühaufsteherin

    1. Dito.
      Obwohl ich jetzt schon fast zwei Wochen Bronchitis hatte, um mich umzugewöhnen, bin ich trotzdem jeden Morgen spätestens um halb sieben wach – meist sogar schon zwischen vier und fünf, wenn ich abends nicht bis in die Puppe gelesen oder vor der Glotze gesessen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.