Genervt

Wir warten auf das Holz. Ab 13:00 Uhr sollte es kommen, nun ist es gleich 15:00 Uhr. Die Straße ist dicht geparkt, wir konnten nur eine kleine Lücke freihalten, wo abgeladen werden kann. Der Mitbesteller hat sich mit den Worten „Ihr könnt mich ja anrufen, wenn es da ist“, vom Acker gemacht, was wohl bedeutet, dass Viktor und ich alleine davor stehen, weil von der Straße, muss es ja. So gerne wie ich im Bruchbudenparadies wohne, dies Geschiss mit den Brennstofflieferungen macht mich fertig. 

Und wo wir schon mal dabei sind, das Wetter nervt mich auch. Neben der Winterheide sprießen die Frühlingsblumen. Es regnet zu wenig und es ist zu warm. Da mag es noch so schön sein noch etwas draußen sitzen zu können … Hab ich schon erwähnt, dass ich auch Kopfschmerzen habe? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.