Haarige Angelegenheit

Wie ich bereits schrieb, steht dieses Jahr unter dem Motto „Frau Braun stellt sich ihren Ängsten“ und da ich es bis hierhin gut mache, kommt gleich noch etwas obendrauf. Heute war ich beim Gynäkologen (7 Jahre sind ja so schnell rum) und endlich habe ich mal einen gefunden, der mich nicht gleich wegen der paar Myome in die Klinik schicken will, aber dafür etwas findet, was eine Ausschabung und Gewebeentnahme nötig macht. Es ist so, dass sich bei mir im Gabärmutterhals Blut gesammelt hat. Nun könnte mensch annehmen, dass es ja irgendwie ablaufen müsste, tja, dass es dieses nicht tut, liegt daran, dass bei nicht mehr menstruierenden Frauen schon mal der Muttermund dicht macht. Also geht Termin für eine Vorbesprechung zur Ausschabung, dann Ausschabung und Gewebeentnahme und dann … hoffen, dass es nicht das ist, was es sein könnte.

Das alles macht nicht gerade gute Laune und hat mich ganz schön hart getroffen. Aber wie auch immer, da muss ich nun wohl durch.

Gut das ich mich mit Zahnklinik und Schreiben ablenken kann.

5 Gedanken zu „Haarige Angelegenheit

  1. Himmel noch eins! Ich tröste mich jetzt mal damit, dass man bei uns älterem Semester immer irgendwelche Veränderungen findet, die sich aber dann doch als nicht schlimm herausstellen. Ich wünsche mir das für dich. Und dass du die Ruhe bewahren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.