Nun aber …

Heute morgen ging es denn doch noch mal in die Zahnklinik. Nur ein paar Nacharbeiten. Nun sollte es gehen. Hoffentlich … die Teile die ich nun habe, sind ja Provisorien, also steht noch eine Runde an für die „richtigen“ Prothesen. Hmm, mal abwarten. Habe mir aber Zeit bis zum April nächsten Jahres verschafft, denn nun brauche ich erst einmal Innenzeit.

Ich muss gestehen, ich bin stolz auf mich. Zahnarzt gehörte zu meinen größten Ängsten. Mittlerweile gehe ich ohne Angst dorthin und kann selbst in anstrengenderen Momenten ruhig bleiben. Auch habe ich jeden Termin eingehalten und mich nicht gedrückt. Der Grund aus dem ich nicht gleich weiter mache, ist nicht mehr Angst vor der Behandlung, sondern die Terminflut, die damit einhergeht.

Ansonsten bin ich immer noch mit dem Themen Gewalt und Traumata beschäftigt. Ist gerade eine harte Prüfung, besonders der verbale Teil. Das liegt vor allem daran, dass alles so entsetzlich dumm ist. Für den Abbau eines Brennstoffes, der mehr Schaden als nutzen bringt, wird ein großes Stück Nutzwald vernichtet. Ganz zu schweigen von der Brutalität mit der gegen die Demonstrant*innen vorgegangen wird. Das macht es mir gerade sehr schwer, an mich zu halten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.