Nun ist aber Herbst

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So sah der Himmel heute morgen aus. Einfach schön. Nach diesem Sommer hört man kaum jemanden über das Wetter meckern. Das ist fein. Ich selber auch nicht. Es ist wunderbar, dass es kälter wird und regnet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir machen es uns gerade gemütlich. Viktor bearbeitet seine Fotos und ich dammel hier im Netz herum, stricke ein bisschen, lese ein bisschen, gucke die Wand an und freue mich darüber, was im strahlenden Kosmos meines Gehirns abgeht und bin einfach mal zufrieden mal. Macht mensch angesichts der politischen in diesem unserem Lande, viel zu wenig. Der einzige Frust, den ich mir heute gönne, ist beim Nadelbinden zu scheitern und mich darüber zu ärgern, dass ich anscheinend zu blöde für etwas bin, was alle, die es können, als ganz einfach beschreiben. Ich bleibe dran. Ich will es lernen und ich werde es lernen. Freue mich gerade an meiner Sturheit.

2 Kommentare zu „Nun ist aber Herbst

  1. Pflege bitte deine Sturheit, damit ich dann jemand habe, den ich fragen kann. Zuerst muss ich aber die Runengeschichte beenden.
    Jetzt haben wir wirklich Herbst. Eigentlich ist das nicht meine Jahreszeit. Das Zur-Ruhe-Gehen der Natur macht mich immer etwas schwermütig. In diesem Jahr scheint das anders zu sein.

    1. Ich werde mich bemühen, gleich geht es zum 2. Anlauf. Komisch, schwermütig bin ich um diese Zeit selten, ich freue mich auf das nach Innen gehen. Schwermütig werde ich meistens im Februar, wenn der Winter so gar kein Ende findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.