Tagesnotiz

Es gibt Tage die fangen nur gut an, damit sie schlechter und schlechter werden können. Das hört sich dramatischer an als es war. Keiner von uns ist krank, auch die Kinder nicht. Gestorben ist auch keiner und ich bin einfach nur ein undankbares Biest, weil ich mich wegen solcher Kleinigkeiten ärgere. Es war mal wieder der Computer. Festplatte muckt und der RAM war kaputt. Festplatte lag noch eine rum, RAM musste ich neu kaufen. Also gleich die Gelegenheit genutzt und von 4 GB auf 8 GB aufgerüstet, das Innenleben des Towers entstaubt und Daten gesichert, neue Festplatte eingebaut und alles […]

Besonders Tage

Es gibt immer diese besonderen Highlights in jeder Jahreszeit. Im Frühling/Sommer sind es die ersten Erdbeeren. Heute haben wir welche für einen erschwinglichen Preis bekommen. Die wird es etwas später als Dessert geben. Noch sind wir pappsatt von unserem Abendessen. Tortellini in Tomatenpaprikasauce mit Brokkoli mit gerösteten Cashewkernen. Schnell, einfach, gut.

Sommer, Sonne und Achillessehne

Noch immer ist das Wetter schön. Sommerliche Gerichte schmecken. Die Tomaten sind so aromatisch, im Widerhaken wurden die ersten Erdbeeren gesichtet, allerdings sehr sehr teuer und daher müssen wir auf die noch warten. Aber Tomaten und Basilikum sind nun Dauergäste auf dem Frühstückstisch, ach was, eigentlich zu jeder Mahlzeit. Morgens auf dem Balkon frühstücken, was für ein Luxus. Allerdings gibt es natürlich auch wieder ein Ach. Die Achillessehne im rechten Fuß zickt herum und nun bin ich dabei mich darum zu kümmern. Es nervt allerdings, dass schon wieder etwas nicht so funktioniert, wie es sollte. Aber ändern kann ich es […]

Nachdenklich

Ich bin dieser Tage recht in mich gekehrt. Sehne mich nach den Kindern und mag doch nicht Bahnfahren. Gut, dass sie das WE nach Pfingsten nach Kiel kommen, für einen Tag am Strand und um Opas Geburtstag nachzufeiern. Pfingsten werden wir uns also alleine vergnügen. Da ich immer noch leicht gehbehindert bin, wird es wohl auf eine erneute Radtour hinauslaufen. Das wird spannend. Zur Zeit bin ich ausgesprochen egoistisch. Kümmere mich fast nur um mich und meinen Kram. Yogiere, lese, halte mich von Facebook fern und denke viel nach. Es steht mir die nächsten Wochen und Monate einiges bevor. Nächste […]

Die Drinnen & Draußen Bank

Gestern haben wir sie abgeholt, die Drinnen & Draußen Bank. Ich hatte sie im Blickfang entdeckt und, was soll ich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick. Besonders da ich gleich erkannte, die geht sowohl für drinnen als auch draußen. Das Bruchbudenparadies soll ja um eine Terrasse erweitert werden und da braucht es natürlich Sitzmöbel. Allerdings musste es etwas sein, was entweder draußen überwintern kann oder auch leicht Platz in der Wohnung findet, denn den Schuppen brauche ich zum Holz lagern. Es freut mich so, ein originelles Teil, für einen erschwinglichen Preis gefunden zu haben. Auch der Aspekt, dass […]

Radfahren und schippern

Auf vielfachem Wunsch zweier Damen, hier also der Bericht vom Radfahren. Es ging gut. Wahrscheinlich habe ich durch das morgendliche Yoga ordentlich Muskeln aufgebaut, jedenfalls habe ich die 4 km nach Wellingdorf gut bewältigt. Allerdings musste ich mich dort erst einmal stärken. Der Erdbeer-Rhabarber-Crumble im Café Luna war großartig. Der Plan war, wenigstens ein paar Schritte im Schwentinetal spazieren zu gehen. Ich bin ja nicht so gut zu Fuß zur Zeit, also haben wir uns kurz entschlossen zu einer Schwentinefahrt aufgemacht. Ach war das schön. Es geht mit dem Boot von der Wellingdorfer Schwentinebrücke zur Oppendorfer Mühle und zurück. Dabei […]

Sonntagspläne

Heute wird es interessant. Das erste Mal seit langem werde ich mich wieder auf ein Fahrrad trauen. Komische Geschichte, früher bin ich wirklich gerne Rad gefahren, habe es denn aber hier in der Stadt aufgegeben, obwohl ich ein richtig gutes Rad besitze. Ich möchte so gerne wieder Spaß daran haben, denn es würde meinen Aktionsradius doch extrem erweitern. Die andere gute Nachricht: Der Holunder im Hof blüht. Ich mag die so. Habt einen schönen Sonntag, ich bin dann mal los …

Samstag und alles ist gut

Der Leuchter hängt im Damenklo vom Subrosa. Würde aber auch gut und gerne in das goldene Zimmer der Frau Braun passen. Allerdings sind die Decken hier so niedrig, dass ich immerzu krabbeln müsste, um mich nicht in dem Gebamsel zu verheddern. Also lasse ich ihn im Subrosa und freue mich beim Pinkeln auf so ein edles Teil blicken zu können. Es geht zur Zeit recht gemütlich zu. Der Ausstieg bei Facebook tut mir gut, alles geht gemächlicher. In bin nicht uninformierter als vorher, nur bekomme ich die Neuigkeiten nicht mehr im Schnellverfahren reingedrückt, sondern langsam und gemächlich und vor allem […]

Wurschteltag

Heute war so ein Tag, an dem nichts richtig klappte. Es gab Internetprobleme, die sich aber beheben ließen. Komischerweise regte mich das alles gar nicht so besonders auf. Ich war eher amüsiert. Ansonsten ist die Freude über das hübsch gemachte Arbeitszimmer immer noch groß. Heute habe ich mir meine Fenster von Außen angesehen. Wunderbar blickdicht. Jahrelang dachte ich immer nur meine distanzlose Mutter neigt dazu anderen Leuten in die Fenster zu gucken, nur weil sie Souterrain wohnen oder keine Gardinen haben. (Glaubt mir, der Hollandurlaub mit der Frau, ist mir noch immer sehr präsent). Da wurde ich schnell eines besseren […]