Prokrastinieren

Heute dammel ich nur rum. Erst haben wir beim Frühstück Horst Evers “Es hätte alles so schön sein können” gehört und konnten nicht aufhören, weil es so spannend und so lustig war, dann habe ich in einer Tour etwas gefunden, was ich erst einmal erledigen muss, bevor ich anfange zu schreiben. Dabei ist es nicht so, dass ich nicht wüsste was. Sagen wir mal so, ich weiß, was ich jetzt schreibe müsste, nur weiß ich noch nicht so richtig wie. Es ist eine Szene, in der vieles angedeutet, aber eben nicht zuviel verraten werden soll. Darauf kaue ich, während ich Bilder bearbeite, Socken stricke und so weiter drauf rum. Werde mich aber gleich einmal an einen handschriftlichen Entwurf machen.

Manchmal frage ich mich, ob ich mit meiner Geschichte nicht zu hoch hinaus will, dann wieder kommen Phasen, in denen ich das Gefühl habe, sie schreibt sich praktisch von alleine. In denen ich also nur Diktat aufnehme. Schon merkwürdig. In letzter Zeit zum Beispiel bin ich dazu übergegangen, alles erst einmal per Hand zu schreiben. Irgendwie ist das anders, als auf der Computertastatur herum zu hacken. Leider kann ich nicht so schnell schreiben, wie ich denke. Nicht einmal mit den Gelstiften, die zu allem Überfluss auch dauernd leer sind. Doch wenn sie es nicht sind, gibt es nichts Besseres.

Heute dann ein weiterer Schlag ins Kontor, eine Stromnachzahlung von über 80,00 € für Viktor. Gut, dass ich noch etwas Kohle gebunkert hatte. Ich hoffe, dass es mit meiner Rechnung glimpflicher abgeht. Noch ist sie nicht da und es kann sein, dass es für Viktor eine Rückzahlung in Sachen Gas gibt, da dürfte der Verbrauch deutlich geringer sein, da wir ja seit einiger Zeit einen Elektroofen haben, was wohl auch die Höhe der Stromnachzahlung erklärt.

4 Kommentare zu „Prokrastinieren

  1. Ja, ich prokrastiniere auch ganz ordentlich vor mich hin. Am 1. Februar kommen die Heizungsableser, bis dahin sollte ich die Bude halbwegs auf Vordermann gebracht haben. Aber immer lenkt mich irgend etwas ab. 😉

    1. Es ist aber auch merkwürdig, was man alles lieber macht, als putzen. 🙂 Ich habe aber doch noch einen ersten Entwurf der trickreichen Szene geschrieben und nach dem ersten Durchlesen: Gar nicht so schlecht. Mal sehen, ob ich das morgen auch noch finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.