Ruhig-vor-sich-hinplätschern

Ruhig ist es bei uns und sehr gemächlich geht es zu. Was ich auch gut abkann. Heute ist noch ein Indoor-Tag mit gelegentlichen Ausflügen auf den Balkon geplant. Viktor hat reichlich zu tun, denn es gibt mal wieder Maultaschen. Das ist ja seine Domäne und so kann ich denn ganz in Ruhe meinen Projekten nachgehen oder einfach ein wenig die Wand angucken oder was auch immer.

Weniger schön ist, dass ich schon wieder bei heißer Zitrone mit Chilli und Ingwer gelandet bin. Erkältung ist noch nicht doll, aber während den Anfängen.

Ansonsten geht es mir/uns sehr gut. Es ist ruhig und das ist gut so. Zur Zeit bin ich halt schnell reizüberflutet und da ist Rückzug ganz in Ordnung. Vor allem, weil es die nächste Woche mit Mammographie und Zahnklinik arg in sich hat. Am Wochenende wird es denn auch anstrengend, aber eben schön. Da kommen Jenni und die Kinder. Wenn das Wetter schön ist, geht es an den Strand. Laufen ist dann hoffentlich besser. Da ich zur Zeit am Besten barfuss laufen kann, habe ich mir Barfußschuhe bestellt. Damit liebäugele ich ja schon länger. Mal sehen, ob die was taugen, respektive für mich geeignet sind.

8 Gedanken zu „Ruhig-vor-sich-hinplätschern

  1. Ich muß gestehen, mit Maultaschen konnte ich mich selbst in meiner Stuttgarter Zeit nicht anfreunden. Zum Leidwesen des Gatten, der die sehr gerne isst. Aber vielleicht sind selbstgemachte auch noch mal was anderes.
    In Leipzig hat damals gerade ein Geschäft für Barfußschuhe eröffnet, just, als ich da war. Die tragen sich schon angenehm, ich konnte mich trotzdem nicht zu der Anschaffung durchringen. Ich bin mal gespannt, wie Du damit klar kommst.

    1. Die einfach gebrühten mag ich auch nicht. Viktor brät sie ja nach dem sie in heißem Wasser waren an. Das ist lecker. Auch sind unsere handgefertigten deutlich dünner im Teig. Gekaufte hatte ich nur einmal richtig gute und zwar von Schlachterei Steinhart in Bitz, Viktors Heimatort. Allerdings gibt es den Laden nicht mich.
      Auf die Barfussschuhe bin ich sehr gespannt. Ich liebäugele schon ewig damit. Alles Liebe Karin

  2. Für all deine Untersuchungen wünsche ich dir alles Gute und virl Glück.
    Und dann ein schönes Wochenende mit deiner Tochter.
    Meine fährt gerade wieder in den Norden. Mir ist das Herz ganz schön schwer. Ich habe das Gefühl, dass mir diese Abschiede gerade besonders schwer fallen.
    Ich schaffe jetzt mal die drei letzten selbstgezogenen Tomaten in den Garten, damit sie bald auch so üppig blühen können, wie die schon Wurzel gefassten.
    Lass es dir gut gehen, liebe Karin.

    1. Liebe Gudrun, danke für deine lieben Wünsche.
      Tja, die Abschiede, die werden mir auch immer schwer, wenn die Kinder hier waren.
      Nächstes Jahr, da werde ich meine Terrasse haben, ziehe ich auch welche und Kräuter. Hab es schön im Garten. Demnächst kommt ein Brief. Handgeschrieben. Alles Liebe Karin

  3. cool – ich steh auf meine barfußschuhe
    ich habe das gefühl ich gehe sicherer in ihnen
    der muskelkater hielt sich in grenzen – sicher auch wegen meiner dehnübungen
    du machst yoga – das hat sicher den gleichen effekt
    derzeit könnt ich locker einen tausender für meine lieblingsschuhe hinblättern
    ich die ich nie besonders viel schuhe hatte – giggle

    1. Ich bin sehr gespannt. Morgen sollen sie kommen. Wenn ich darauf laufen kann, sind es dir ersten Schuhe seit langem. Ich habe sicherheitshalber schon mal nach Winterbarfussschuhen geguckt. Da muss ich aber noch sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.