Samstag und alles ist gut

Jedenfalls hier im Bruchbudenparadies, wenn ich an den Zustand unserer Welt denke, liegt vieles im Argen, darum bin ich um so dankbarer, dass hier, heute, alles gut ist. Geplant ist ein gemütlicher Tag. Gleich werde ich  Hundefutter kochen und einen Hefekranz backen. Ansonsten lasse ich es mir einfach mal gut gehen. Der gestrige Tag klingt noch nach. Ich muss wirklich mehr unter Leute, also richtige, so in 3-D. 

Nun haben wir also schon Dezember und in 30 Tagen war es das mit 2018. Ich bin nicht traurig, dass dieses Jahr vorbei, wage aber kaum zu hoffen, dass 2019 alles besser wird. Habe ich 2016 und 2017 gedacht und es wurde immer schlimmer. Ich werde nun einfach jeden Tag so nehmen, wie er kommt. Was bleibt einem auch anderes übrig? Ohne die Erwartungshaltung, dass alles besser wird, nur weil die Jahreszahl wechselt, werde ich dann auch nicht so enttäuscht sein, wenn es halt nicht besser wird.

5 Kommentare zu „Samstag und alles ist gut

  1. Ich versuche auch schon seit einer Weile, nicht zu weit voraus zu denken, keine Ansprüche und Erwartungen an die Zukunft zu haben, und jeden Tag zu nehmen, so wie er kommt. Und die kleinen Schönheiten ringsum intensiv wahr zu nehmen.
    Hab es fein!

  2. oO neues design yeah
    dies jahr kam wie schon lang meist anders als gedacht – also tag für tag für tag die kleinen freuden des alltags
    weiters gute besserung für alle ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.