Schon wieder eine Woche rum

… und bei allem was so war, nicht einmal die schlechteste. Obwohl erkältet, geht es mir verhältnismäßig gut. Ich war heute sogar mit Mann und Hund zum Einkaufen und habe mich mit Vitaminen eingedeckt. Die Trauben dürften so langsam die letzten sein und abgelöst werden durch schon sehr lecker schmeckende Mandarinen. Also kann ich schwelgen. Zum Wohlbefinden dürfte auch beitragen, dass ich die letzte Nacht sehr gut geschlafen habe und recht erfrischt aus der Kiste gekommen bin. 

Auch in Sachen NaNoWriMo geht es voran. 1916 Wörter sind es heute geworden. Das witzige ist, ich habe keine Ahnung wo es letztlich hingeht, ich schreibe einfach munter drauf los, plappere vor mich hin, wenn mir nach plappern ist, erinnere mich, schaue voraus, wie immer meine Laune mich lenkt und merke mit jedem Wort, wie es mir leichter wird. Wahrscheinlich musste das alles schon lange einmal raus. Ob ich es als Buch umarbeite, wird sich zeigen. Es ist ein richtiges Writing down the bones Feeling. Also, dass ich wirklich ans Eingemachte gehe, was einfach gut tut. 

2 Gedanken zu „Schon wieder eine Woche rum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.