Schwüler Wochenbeginn

Eine neue Woche ein neues Glück. Wenn es allerdings wettermäßig so bleibt, wird sie wohl nicht so glücklich. Allmählich schafft mich die Hitze doch sehr. Heute morgen hatte ich arge Kreislaufprobleme, mir war schwindelig, dass ich mich nicht zum Yoga aufraffen konnte. Sehr unangenehm. Jetzt sind auch noch Schweißausbrüche dazu gekommen. Wohl besser ich lege mich wieder hin. Ich hoffe ich bin morgen wieder fit, denn da steht ein Arbeitsausflug zum Falkensteiner Ufer an, mit Ausflug zum Leuchtturm. Das würde ich nur ungerne verschieben, obwohl es in Anbetracht der Tatsache, dass es morgen richtig heiß werden soll, so um die 32°, klüger wäre mich einfach ruhig aufs Bettchen zu legen und Abends zu arbeiten. Doch vielleicht ist es auf und am Wasser ja auch erträglich.

Während im Garten der Nachbarn die japanische Kirsche ihre Blätter verliert, halten sich die Bäume in unserem Garten recht tapfer. Der Hasel werde ich gleich noch mal Wasser geben. Der Holunder scheint sich noch aus eigener Kraft zu nähren.

Schreiben ist übrigens auch schwer. Ich dumme Kuh habe mir gestern mit einer Schere in die Kuppe des rechten Zeigefingers geschnitten. An so einer blöden Stelle, dass man immer wieder dagegen kommt. Aber das ist natürlich keine Entschuldigung faul zu sein. Mit der Hand schreiben geht ja.

2 Gedanken zu „Schwüler Wochenbeginn

  1. ich war mit cimo übern berg und habe die wohnung gesaugt
    ansonsten habe ich bei vorgelegten läden im halbdunkel im sessel gelegen
    und gelesen / gedöst
    und ich bin fix und fertig
    was ein glück dass ich urlaub habe…
    gute besserung <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.