Slow Motion Sonntag

In jungen Jahren konnte ich ganze Nächte durchmachen, morgens arbeiten gehen und dann noch vor dem Einschlafen, die eine oder andere Runde vögeln. Heute bin ich nach einer Woche mit wenig Schlaf so kaputt, dass ich mich zu nix aufraffen kann. Also geht heute alles in Slowmotion. 

Allerdings habe ich mir ein paar Gedanken über Pläne und Vorhaben gemacht, und warum ich mir für 2019 nix vorgenommen habe. Könnt ihr im Witchstuff Blog lesen.

Zum Frühstück gab es übrigens den wundervollen Polenta-Zitronen-Kuchen, zu dem ich doch nach das Rezept aufgeschrieben habe. Habe sogar die ungefähren Mengen eruieren können. Den werde ich demnächst noch einmal backen. Allerdings in abgewandelter Form, mit Orangen und mit Früchten obendrauf. 

So, nun wünsche ich einen schönen Restsonntag. 

4 Gedanken zu „Slow Motion Sonntag

  1. giggle – auf den punkt gebracht
    ich hoffe und drück die daumen dass es suka länger gut geht
    von mir noch ganz viel gutebesserungstreicheln
    und alles gute in eine slowmotionwoche
    schnell geht bei mir derzeit gar nix

    1. Ich habe sie schon ausführlich gestreichelt und ihr gesagt, dass es von dir kommt. Eine Slowmotionwoche ist wahrlich nötig. Es ist nicht nur die schlaflose letzte Woche, es ist dieses ganze nervige Jahr.

  2. An 2019 zu denken, soweit bin ich noch gar nicht. Planen tue ich eh nie, bei uns kommt es eh immer anders als wir denken. Ich mag keine Polenta, deshalb werde ich hier mal nicht nachbacken… lecker aussehen tut Dein Kuchen aber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.