So ganz ohne

… geht es anscheinend doch nicht. Daher ein neuer Facebook-Account.

Allmählich macht mich diese Facebooksucht total fertig. Aber ich wollte wenigstens noch mal anders anfangen. Was ja auch damit zu tun hat, dass sich gerade alles verändert. Obwohl der endgültige Abschied vom Verlag noch ein wenig hin ist, macht sich schon so einiges an Auflösung bemerkbar. Was ja auch gut ist.

Heute war ich noch mal beim Frauenarzt. Die Wunde heilt und am 22.5. kann ich zur Mammographie. Am 23.5. hat denn der Gatte Geburtstag und am 25.5. geht es in die Zahnklinik mein Esszimmer renovieren lassen. Es ist also gut was los diesen Monat. Komischerweise bin ich immer noch recht guter Dinge und freue mich an den kleinen Dingen im Leben.

Zum Beispiel ist mir dieser Rucksack über den Weg gehüpft. Und, nur falls jemand fragt, nein, ich brauchte keinen neuen Rucksack, ich wollte ihn einfach haben, weil er so eine schöne Farbe hat und weil er Perfect Day heißt und ich es verdient habe.

 

 

3 Gedanken zu „So ganz ohne

  1. „… und ich es verdient habe.“ Das hat mich jetzt sehr ergriffen. Das heißt, eigentli h schon vor einer Stunde. Ich hatte es gelesen und es ging mir im Kopf herum.
    Ich finde es großartig, dass du das so machst und sagtst. Ich werde mir eine große Scheibe abschneiden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.