Tief durchatmen

… sich umsehen und mindestens fünf schöne Dinge entdecken und genau betrachten. Das ist meine morgendliche Übung, wenn ich das erste Mal rausgehe. Das zweite was ich heute entdeckte, ist dieser Kohlweißling, der an meinen Blumen naschte. Das erste, ist das was ich jeden Morgen sehe, wenn ich aufwache. Das Gesicht des Liebsten.

Es ist so wichtig in diesen Zeiten nicht in Weltschmerz, Wut, Hilflosigkeit und Angst zu versinken, sondern ganz besonders das Schöne wahrzunehmen. Das was die Seele nährt, die Zärtlichkeit weckt und ein Feld der Liebe schafft. Besonders bewusst geworden ist mir das durch einen Beitrag von Frau Momo. Aber auch durch meine Facebookabstinenz. In der Zeit habe ich nur wenig mitbekommen, habe wenig Zeitung gelesen und war auch sonst eher mit mir beschäftigt. Die Zeit habe ich gebraucht. Es ist wichtig manchmal einen Schritt zurück zu treten und sich nur auf das Wesentliche zu konzentrieren und die Welt und ihr Geschehen außenvor zu lassen. Allerdings bin ich mir auch in diesen Rückzugszeiten sehr bewusst, dass dieses Zurückziehen nur ein temporäres ist. Denn wie sagte schon John Donne?

No man is an island, entire of itself; every man is a piece of the continent, a part of the main. If a clod be washed away by the sea, Europe is the less, as well as if a promontory were, as well as if a manor of thy friend’s or of thine own were. Any man’s death diminishes me because I am involved in mankind; and therefore never send to know for whom the bell tolls; it tolls for thee.

Niemand ist eine Insel, in sich ganz; jeder Mensch ist ein Stück des Kontinents, ein Teil des Festlandes. Wenn eine Scholle ins Meer gespült wird, wird Europa weniger, genauso als wenn’s eine Landzunge wäre, oder ein Landgut deines Freundes oder dein eigenes. Jedes Menschen Tod ist mein Verlust, denn ich bin Teil der Menschheit; und darum verlange nie zu wissen, wem die Stunde schlägt; sie schlägt dir selbst.

2 Gedanken zu „Tief durchatmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.