Vitamine und Rosa Punsch

… sollten mir eventuell helfen zu überleben. Watt’n Scheiß, nun auch noch erkältet. Heute morgen bin ich mit Schmerzen überall aufgewacht. Muskeln, Gelenke, Haare, alles. Gegen Nachmittag dann Schnupfen, Husten, Heiserkeit. 

Das Morgen Feiertag ist, habe ich mehr oder weniger durch Zufall mitbekommen. Daher war es wohl gut, dass ich noch mal in die Apotheke gehoppelt bin und mir Prospan und dieses rosa Zoigs (Kirsche/Acerola) besorgt habe. Weiß gar nicht warum ich das haben wollte, normalerweise steh ich gar nicht auf so einen künstlichen Scheiß, aber heute brauchte ich das … und denn noch Rosa. Wahrscheinlich sind die Barbie Viren in mich gefahren oder moch hat ein Einhorn gebissen.

Jedenfalls bin ich arg gebeutelt und nutze dies, um ausführlich zu jammern. Viktor macht nun Pfannkuchen, damit ich mir was in den Mund stopfen kann und er ein paar Minuten Ruhe hat. Krank, also noch mehr als sonst, bin ich eine ziemliche Zumutung. 

5 Gedanken zu „Vitamine und Rosa Punsch

  1. Ach du Arme. Ichkann es gut mitfühlen, denn mit diesen Erscheinungen habe ich auch zu kämpfen, ausgelöst durch mein Rheumamittel, welches mein Immunsystem herunterdämmeln soll. Und das wehrt sich natürlich. Morgen muss ich mir die nächste Spritze setzen und ich habe Angst. Garantiert sitze ich dann wieder mit der Wärmflasche unter der Decke und einer Wollmütze auf dem Kopf da und versuche, die Zähne zusammen zu beißen. Vorige Woche tat mir der Kiefer weh. 🙂
    Gute Besserung.

    Das Einhorn hat gebissen. Das gefällt und das merke ich mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.