Wackelig

Es ist so verdammt anstrengend, dieses ewige Auf und Ab. Gestern noch in ich fröhlich und ohne große Anstrengung spazieren gegangen und heute liege ich flach. Erkältet, müde, erschöpft, nur zum Hühnersuppe kochen werde ich mich aufraffen, obwohl die eigentlich finanziell nicht mehr drin ist. Muss eben alles andere ein wenig knapper ausfallen. Jedenfalls wird meine Suppe aus einem Bio-Huhn gekocht. Suka kriegt auch was ab. Die macht uns wieder Sorgen.

Gestern hatte sie wieder gekotzt und auch Durchfall, alles natürlich hier in der Bude. Das kam so plötzlich, da konnte sie wirklich nichts für. Also gestern Abend mehrfach raus und heute Morgen gleich als erstes. Es scheint besser zu sein, aber sicherheitshalber haben wir sie noch einen Tag auf Diät gesetzt, Hüttenkäse mit gekochtem Eigelb, Honig, Öl und etwas Salz und nachher ein wenig Huhn mit Reis.

Auch wenn sie nicht mehr spuckt, richtig fit ist sie nicht. Liegt sehr zusammengerollt und drängelt nicht auf Futter, auch wenn sie es frisst, wenn es da steht. Wie es aussieht werden wir wohl beide nach dem Suppe kochen zu Bett gehen und uns pflegen.

2 Gedanken zu „Wackelig

  1. Das war ist mehr als lieb, dass du Suka von der Hühnersuppe ab gibst.
    Ich wünsche euch beiden gute Besserung. Manchmal ist das eben so, dass Ruhe vielleicht das Beste ist. Bei Kleo wollte ich das auch lange nicht wahrhaben, bis sie an der Türe saß und gehen wollte.
    Es ist gut, dass du für die Hündin da bist. Und dich drück ich mal, auch wenn es von ganz fern ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.