Wieder Sommer

… und es ist um die Mittagszeit zu warm zum draußen sitzen. Frühstück ging aber gut, allerdings sind wir danach erst einmal nach drinnen. Nun wird nicht mehr auf der Terrasse gekuschelt, sondern die Bettwäsche getrocknet. Einen solchen Tag muss man ausnutzen und nötig war das Bettenüberziehen alle mal.

Es geht trotz recht gemütlich bei uns zu, dieser Tage, trotz den Nervereien der letzten Wochen, die ja beileibe noch nicht ausgestanden sind.  Wir versuchen die Atempause zu nutzen um zur Ruhe zu kommen und Kraft zu sammeln. Dumm ist nur, dass sich das auf die Arbeit niederschlägt. Da bleibt gerade viel liegen. Ich kann mich einfach nicht darauf konzentrieren. Ist auch nicht so wichtig. Wenn ich in so einer Gemütslage bin, kann ich eh das meiste wieder streichen, wenn ich mich zum Schreiben zwinge. Zur Zeit sind wir im Rentnermodus. Immerhin sind wir weiterhin jeden Morgen am yogieren und meditieren. Ich habe jetzt sogar ein App, die Anfangs- und Endzeit der Meditation mit einem Gongton anzeigt.  Ein Freund aus Japan hat mir den Link dazu geschickt. Allerdings war der für iPhone. Ich habe mir eine für mein Androidgerät gesucht. Geht gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.