Wochenanfang

Obwohl ich mich noch immer nicht wirklich gut fühle, habe ich meinen EKS Termin beim Jobcenter eingehalten. Ich sehe so mies aus, dass die Sachbearbeiterin meinte, ruhen sie sich bloß mal richtig aus und machen nicht so viel. Reizende Frau, was nicht ironisch gemeint ist, denn sie ist wirklich sehr nett. Allerdings konnte ich ihren Rat nicht gleich befolgen, da ich noch einkaufen musste. Bei Rossmann habe ich denn den ersten Stollen gesichtet. War schon in Sorge, weil ist ja nicht mehr weit hin bis Weihnachten. 

Wieder daheim denn liebe Post von den Momos aus Gdansk. Danke dafür. Ich mag Postkarten. Außerdem war das neue Buch von Milena Moser im Briefkasten. Infos dazu in der Seitenleiste unter Lesestoff. 

Nun ist der Tag fast um und es gibt Abendessen. Dann werde ich mich langmachen und mich freuen, dass ich diesen Tag geschafft habe. Die ersten Notizen zu „Trauma“ habe ich gemacht. Gedankenfetzen nicht mehr. Dass ist eine Sache die langsam wachsen muss. 

Habt eine schöne Woche

3 Gedanken zu „Wochenanfang

  1. Sehr gerne. Ich hatte einfach mal Lust, ganz konservativ Postkarten zu schreiben, auch wenn ja alles über fb ode What’s App transportiert wird.
    Nur so am Rande: Gestern in Kiel: https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Tausende-demonstrieren-in-Kiel-gegen-Rechts,kundgebungkiel102.html
    Ich hoffe, wir kriegen sowas morgen gegen die Merkel muß weg Gröler hin
    An meine Trauma hätte ich mich ohne Hilfe nicht ran getraut…. lange Jahre mit viel Therapie war nötig, um mich denen zu stellen. Aber es hat sich gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.