Zahnklinik – Kein Ende in Sicht

Heute also Kontrolle in der Zahnklinik. Oben musste noch ein wenig geschliffen werden und da passt es. Doch ich komme nicht mit der merkwürdigen Konstruktion unten zurecht. Da wurde ja nur eine Erhöhung gemacht, damit es sich angleicht. Das nervt irgendwie. Jedenfalls haben wir uns dazu entschieden auch unten alles neu zu machen. Juchuu, das wird doch ein Spaß. Ich fürchte ich werde den Rest meiner Tage in dem Laden verbringen. Aber wenn ich durch bin, werde ich bestimmt froh sein, dass ich es auf mich genommen habe.

Der Rückweg mit Bus und zu Fuß führte dazu, dass ich hier total durch geschwitzt und fertig ankam. Also ins Bett und ein wenig ruhen. Dann habe ich mit meiner Tochter telefoniert und ihr von dem Buch erzählt, dass ich für die Kinder angeschafft habe,

Marc-Uwe Kling ist nicht nur ein Garant für Lesespaß, wenn es um seine Bücher für ältere Leser*innen geht, auch seine Kinderbücher gefallen mir sehr sehr gut. Nicht nur mir. Meine beiden Enkelinnen lieben Prinzessin Popelkopf und ich bin davon überzeugt, dass sie auch Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat zu schätzen wissen. Mir jedenfalls hat es sehr gefallen. Wer es übrigens im Shop von Marc-Uwe Kling bestellt, tut auch gleich noch ein weiteres gutes Werk. Kling spendet alle Erlöser aus seinem Shop für einen guten Zweck. Für welchen kann man bei dem jeweiligen Produkt lesen. Zu obigen Buch geht es hier:

https://marcuwekling.reimkultur-shop.de/marc-uwe-kling-der-tag-an-dem-die-oma-das-internet-kaputt-gemacht-hat-kinderbuch-6400391.html

5 Gedanken zu „Zahnklinik – Kein Ende in Sicht

  1. Es ist ein Scheiß, wenn die Prothese nicht sitzt…. ich kann auch ein Lied davon singen. Kling ist super und das er auch noch alles spendet, ist großartig. Wenn ich Enkel hätte, würde ich das Buch auch kaufen. Seine Kängeruh Chroniken sind jedenfalls super klasse

  2. ich muss dir ja nun mal alles nachmachen und krieg auch alles neu
    das provisorium ist erträglich nachdem meine zunge sich lang genug dran wund gerieben hat
    es geht nur nicht gut raus – ob wirklich oder nur weil ich pimpelig bin kann ich noch nicht sagen
    im september habe ich gefühlt tausend termine
    passt gar nicht in die endzeitstimmung richtung rente
    aber ich denke es ist wirklich gut –
    bei den eltern habe ich gesehen dass man mit achtzig nicht mehr zum zahnarzt will
    war gestern bis fast mitternacht im büro und jetzt urlaub *hypf*

    1. Ach Birgit, dafür wirst du mit einem strahlenden Lächeln und blitzenden neuen Zähnen, deinen Kolleg*innen ein letztes Mal zulächeln.
      Aber nun hast du erst einmal Urlaub. Soll ich dein Bild schon mal verpacken? Wann zieht ihr gen Norden?

      1. ich denke wir fahren am 8.8. oder 9.8. nach elmshorn und bleiben eine woche dort
        warte noch mit dem einpacken – es wird ihm sonst zu warm?!? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.