• Daily Musings

    Das war es nun bald mit 2019

    Tja, noch knapp 10 Stunden und wir können uns von 2019 verabschieden. Die letzten Tage habe ich, eigentlich ohne es richtig zu wollen, ein Resümee gezogen. Im Großen und Ganzen, besonders gesundheitlich, war es ein gutes Jahr. Es gab heikle Momente, viel Sorge um Suka und natürlich war es finanziell nicht immer einfach. Aber wir sind rumgekommen und dank der Mithilfe einiger Freund!nnen, konnten manch wackelige Situationen gerettet werden. Schwer gefallen ist mir eigentlich nur, meine Selbstständigkeit aufzugeben. Da war wieder das altvertraute Gefühl gescheitert zu sein. Doch diesmal konnte ich es gut wegstecken und relativieren, nicht ich bin gescheitert, also im Schreiben, sondern ich musste mal wieder vor diesem…

  • Daily Musings

    Es gibt so Tage …

    die könnte man in die Tonne treten. Heute war so einer. Natürlich mussten wir doch noch mal einkaufen und es war sehr anstrengend. Zu Hause, auf einmal eine Fehlermeldung am Laptop. Angeblich funktioniert die Video-Hardwarebeschleunigung nicht. Was auch immer, jedenfalls war es unerquicklich und dazu ist Suka heute ausgesprochen anstrengend. Sie kann nichts dafür, ihr geht es nicht gut und da ist natürlich klar, dass sie Aufmerksamkeit verlangt. Es langt mir also und ich werde mal gleich nach dem Abendessen ins Bett hüpfen und lesen. Dabei sollte, hoffentlich, nichts gravierendes geschehen. Ich hoffe euch erging es besser. Alles Liebe

  • Daily Musings

    Aufregender Nachmittag

    Das war ein schöner Nachmittag. Meine Gören waren in Hochform und wir haben viel gelacht und geschmust. Ich wünschte wir würden uns öfters sehen. Aber das ist nun mal wie es ist. Die Kinder sind dann auch noch bei meiner Nachbarin Tania zum guten Tag sagen gewesen und dort auch noch mal beschenkt worden. Melinda hat einen Taschenaschenbecher bekommen. Fragt nicht wieso, seien wir einfach froh, dass Tania ihr nicht noch einen Beutel Tabak und Blättchen dazu gegeben hat. Damit will ich nicht sagen, dass Tania verantwortungslos ist. Sie kann nur nicht nein sagen. Nun sind die Süßen wieder los und hier ist es ruhig. Gleich werde ich noch ein…

  • Daily Musings

    Die Ruhe vor dem Sturm

    Heute war ein extrem ruhiger Tag. Fast verdächtig ruhig. Ich habe schon mal die Wohnung ein wenig in Ordnung gebracht, damit die Kinder nicht mit mir schimpfen. Quatsch, so ab und an mal den Besen schwingen, ist doch okay. Solange es nicht zur Gewohnheit wird. Doch es war ein schöner Tag, ein wenig gearbeitet habe ich auch. Doch nun ist so langsam Feierabend. Viktor ist noch mit Brottag und der am Brotbacktag obligatorischen Pizza beschäftigt. Der Gute. Die Tulpen sind vom Januar, Montag werde ich mir noch welche besorgen. Es ist gut, wenn ein wenig Farbe in die Bude kommt, abgesehen vom Kerzenlicht. Eine kleine Vorschau auf den Frühling.

  • Daily Musings

    Nach den Feiertagen, ist vor den Feiertagen

    Aber so eine Atempause ist gut, obwohl, wenn wir über die Feiertage noch entschleunigter gewesen wären, hätte mensch mal den Puls checken müssen. Heute Morgen habe ich mich mit Leckerespresso gewappnet und bin zu Foto-Vico. Meine alte Fuji-XS1 hat ein Problem, und zwar schließt die Akkuabdeckung nicht mehr. Das hatte ich so notdürftig befestigt, allerdings schloss ist nie richtig ab, so dass ich sie bei feuchten Wetter nicht nehmen mochte. Dabei mag ich sie sehr. Besonders im Nahbereich ist sie richtig gut. Ich hatte mich immer ein wenig gedrückt, sie zur Reparatur zu schicken, aber Viktor meinte nun, mach mal, lohnt sich doch bei dem Teil. Also sind wir los.…

  • Bücher,  Daily Musings

    Der Rat der Katze

    Heute Morgen haben wir uns schon ein wenig früher als gestern aus dem Bett bewegt. Wir sind noch nicht so weit, wieder in den Alltagstrott zu fallen, also den Morgen mit Yoga zu beginnen, auch wenn Chilli uns heute Morgen einen dezenten Hinweis gegeben hat, dass es mal wieder an der Zeit ist. So wird ab Morgen wieder geturnt. Außer das wir beim Yoga geschlampt und extrem lange im Bett rumgeschmust haben, haben sich die Feiertage gar nicht so sehr von unserem Alltag unterschieden, was wohl zeigt, dass der schon recht gut ist. Sonst wäre wohl das Bedürfnis mal etwas ganz anders zu machen größer. Viktor hat gestern nachmittag seine…

  • Daily Musings

    Warm und muckelich

    Wir haben es ausgesprochen gemütlich und ruhig im Bruchbudenparadies. Es ist einfach schön. Heute Morgen haben wir doch tatsächlich bis gegen Mittag gekuschelt und wenn Suka nicht interveniert hätte, dann wären wir wohl noch in der Kiste. Doch sie wollte es anders und so haben wir uns erhoben und das Tagwerk begonnen. Also Suka und Viktor sind spazieren gegangen und ich habe mich ans Schreiben gemacht, was heute sehr gut lief. Nun bin ich dabei den Feierabend einzuläuten und freue mich auf den Grünkohl. Gestern gab es eine ausgesprochen leckere Tartiflette. Wir sind versucht dieses einfache, leckere Gericht zu unserem Winterfesttagestammessen zu machen. Aber heute soll es Grünkohl geben. Was…

  • Daily Musings

    Nachdenklich

    Seit dem gestrigen Einkaufsrummel, ich nehme mich da mal nicht aus, denn ich war ja auch unterwegs, bin ich recht nachdenklich. Was sind es doch im Grunde für Luxusprobleme, mit denen ich mich so rumschlage. Die letzten Tage habe ich mich so reich gefühlt, so viele haben an mich und die meinen gedacht, es gibt Menschen in meinem Leben, die mich unterstützen und die eine oder andere materielle Katastrophe abmildern. Es gibt Menschen die mir zuhören, die mich in den Arm nehmen, wenn ich Trost brauche. Ich habe satt zu essen, ein Dach über dem Kopf, genügend zu lesen, ganz zu schweigen von meiner Tochter und meinen Enkeltöchtern. Was rege…

  • Daily Musings

    Neu bebrillt und wohl beschenkt

    Mit den Brillen hat es zum Glück noch vor Weihnachten geklappt. Sonst hätte ich sie erst im neuen Jahr abholen können. Nun kann ich wieder gut gucken und habe hoffentlich nicht mehr dauernd Kopfschmerzen. In der Post war heute eine CD, die ich mir schon lange gewünscht habe, Gedichte von John Donne vertont von Ketil Bjørnstad, der nicht nur zu meinen Lieblingsmusikern, sondern auch zu meinen Lieblingsautoren gehört. Dann kam Nachbarin Tania mit einer Christrose vorbei, um sich für die dauernden Paketannahmen zu bedanken. Also ein rundherum gelungener Tag. Eine schönes Woche euch

  • Daily Musings,  Schreiben

    Gemütlich ist es im Bruchbudenparadies

    Es ist wirklich schön bei uns zur Zeit. Wir trödeln morgens reichlich rum, klönen, lachen und schmusen. Und nun brennen auch wieder die Kerzen beim Tagebuchschreiben. Kerzenlicht scheint der Kreativität ausgesprochen förderlich zu sein. Jedenfalls funkeln die Ideen nur so, im strahlenden Kosmos meiner Psyche. Da ist reichlich Material am Entstehen. Gleich werde ich mir einen Block nehmen und schon aufschreiben, was da so rumwuselt. Heute Morgen bekam ich eine Nachricht von Papyrus Autor, dass es ein neues Update gibt und die Version 10 hat wirklich einiges zu bieten. Da ich für 9.0 nichts bezahlen musste, weil ich es bereits einmal erworben hatte, dann aber die Installationsdatei versust hatte, habe…