• Bücher,  Daily Musings,  Schreiben

    Ohne Wecker

    Heute Morgen bin ich sogar ohne Wecker wach geworden. Das ist fein, denn ehrlich gesagt, ich hasse es vom Wecker aus den Träumen gerissen zu werden. Das ist auch mein größtes Problem, mit der neuen Tagesstruktur. Ich müsste mir an manchen Tagen, also an denen wo ich bis spät in den Morgen hinein gelesen habe, den Wecker stellen. Vielleicht sollte ich da auch nicht so streng sein. Allerdings würde ich gerne beibehalten, nicht erst im Netz rumzudümpeln, sondern die Virtualbox anschmeissen zu Windows wechseln, Papyrus aufrufen und schreiben. Die letzten beiden Tage habe ich auf diese Art richtig was geschafft. Die Einteilung des Tages sieht ja vor, morgens schreiben, dann…