• Daily Musings

    Vorbereitungen

    Da davon auszugehen ist, dass es Morgen einkaufstechnisch allen Ortens voll wird, haben wir heute unsere Runde gemacht und es mit einem Besuch im Schrevenpark verbunden. Es war auch wirklich herrlich und gemütlich. Als wir am Exer ankamen, war dort noch Markt und wir konnten noch einige Kräuter für Viktors Balkon kaufen. Danach wollten wir in den Widerhaken, aber die Schlange stand dort schon bis auf die Straße. Kurz entschlossen sind wir nach Hause, haben gefrühstückt und im Anschluss ist Viktor mit dem Rad einkaufen gefahren. Ein weiterer Grund für den sehr frühen Einkauf war, dass ich die nächsten Tage zum Arbeiten nutzen will. Groß gekocht wird nicht, nur der…

  • Daily Musings,  Schreiben

    Terraceoffice

    Nach einem gelungenen Frühstück auf der Terrace, ist es dank der wärmeren Temperaturen, ganz zu schweigen von der modernen Technik und so, auch wieder möglich draußen zu arbeiten. Also wurde der Sonnenschirm aufgespannt und Laptop und Telefon auf der Terrasse installiert. Mir gefällt es sehr, dass ich meine Arbeit mit auf die Terrasse nehmen kann, denn gerade liegt so einiges an. Abgesehen von der Märchenanthologie arbeite ich noch an einem längeren Text und die eine oder andere Rezension will auch noch geschrieben werden. Es ist einiges liegen geblieben und es wird Zeit, dass wieder ein wenig mehr Normalität einzieht. Womit nicht gemeint ist, dass ich mich an die Umstände gewöhnen…

  • Daily Musings

    Veränderungen bahnen sich an

    Ein Waldspaziergang hat heute so einige Erkenntnisse und mich Entscheidungen näher gebracht, die sich schon länger anbahnen. So wird sich auch hier einiges ändern. Letzlich hat auch diese unsägliche Diskussion, die durch einen Satz meinerseits ausgelöst wurde, dazu beigetragen. Eigentlich wollte ich zu dem Thema noch was schreiben, aber ehrlich gesagt, es langt mir und wird mir auch zu doof, mich als rücksichtlos hinstellen zu lassen, weil ich eine höfliche Geste verweigere, die ich als unnütz empfinde. Die für mich also zu einer hohlen Geste verkommen würde. Doch egal. Mich deutlich mehr aus dem Netz zurück zu ziehen, habe ich schon lange vor. Sicher werde ich weiter bloggen, aber wohl…

  • Daily Musings

    Pause zu Ende

    So, das war es erst einmal mit der Pause. Nun geht es hier auch weiter. Die letzten Tage habe ich genutzt, um mich ein wenig zu sortieren. Ich habe gelesen, gestrickt und mir überlegt, wie ich mein Leben modifizieren kann, um einigermaßen klar zu kommen. Eines ist schon mal klar. Die Spazierrunden behalten wir bei. Einkaufen gehen wir schon zusammen, aber nicht gemeinsam in die Läden und nein, ich trage keine Maske und auch keine Handschuhe, sieht mensch zwar öfters neuerdings, aber eher sehr selten. Dafür wird sich, jedenfalls dort wo ich so unterwegs bin, an die Abstandsregeln gehalten und man geht im Allgemeinen sehr sorgsam und höflich miteinander um.…

  • Daily Musings

    Weiterhin müde und kalt ist es

    Das mit dem Schlafen wird nicht besser. Die Göttin sei Dank, es gibt Bücher. Gestern nacht habe ich dieses hier ausgelesen.: Thien Tran Gedichte. Wundervolle Texte. Wärmer könnte es gerne langsam werden, das Holz wird knapp und so langsam sehne ich mich nach Sonne. Die werde ich allerdings mit Sicherheit satt haben, so wie die Temperaturen über 23° steigen. Mehr muss ich für meinen Teil nicht haben. Ansonsten geht hier alles seinen Gang. Viktor hat für heute die Küche übernommen und ich werde mal ein wenig arbeiten.

  • Daily Musings

    Schlecht schlafen

    Während ich die Tage relativ gelassen hinter mich bringe, sind meine Nächte alles andere als entspannend. Ich schlafe, trotz Melatonin, schlecht ein und wenn ich endlich ins Traumland komme, begegne ich so grauenhaftem, dass ich schreiend aufwache. Ich habe ja schon immer gesagt, mensch lernt mit seinen Traumata zu leben und bezahlt nächtens mit Alpträumen dafür. In diesen beladenen Zeiten hat es aber noch einmal eine anderen Dimension bekommen. Dabei ist es nicht einmal die Angst vor dem Virus an sich, sondern eher die politischen Auswirkungen und die Befürchtung, dass vieles der jetzt mehr oder weniger notwendigen Verordnungen, auch nach der Krise so bleiben. Da sind auch einfach Alltagssorgen. Die…

  • Daily Musings

    Wellnessoase Tannskaya

    Unser Vermieter verwandelt gerade unseren Hinterhof in eine Wellnessoase. Nun haben wir auch noch einen Springbrunnen. Genau genommen ist es ein Rumfortbrunnen. Es ist faszinierend was Achim alles aus Dingen baut, die rumliegen und fortmüssen. Jedenfalls freue ich mich sehr über diese Erweiterung unseres Gartens. Ansonsten bin ich heute eine Kannst-du-mal-eben-Frau. Ein Freund brauchte Hilfe mit seinem Rechner, Nachbarin Tania musste ihren neuen Kindle eingerichtet haben und mein Computer zickte auch. Nun läuft aber alles wieder. Mit dem Kochen war ich heute auch dran. Der Liebste hat jemanden beim Umzug geholfen und es heißt ja, wer arbeitet soll gut und reichlich essen. So habe ich dann ein Gemüsegulasch gekocht und…

  • Daily Musings

    Nordwindwalking

    Auch wenn der Tag mit Schnee, Regen und Sturm begann, so blieb klarte es doch gegen Mittag auf. Allerdings ist es weiter stürmisch. Da es so schön wehte dachten wir, gehen wir mal ans Wasser und gucken Hochwasser. Der Anleger für die kleinen Fährschiffe ist schon mal unter Wasser. Es war so schön, sich mal so richtig durchpusten zu lassen, obwohl der Wind wirklich saukalt ist. Auf dem Nachhauseweg sah ich eine Überlebenskünstlerin. Am Mauerrand blühte strahlend schön ein Löwenzahn. Während wir unsere Runde gingen, wurde mir der etwas bewusst. Wir gehen selten ins Café oder ins Restaurant, doch es ist ein entscheidender Unterschied, ob man es nicht will oder…

  • Daily Musings

    Umtriebiger Samstag

    Dieser Stubenarrest hat ungeahnte Folgen. So waren wir nicht nur heute Morgen bei Erdkorn um Blumenerde zu kaufen, nein, ich habe auch noch meine Küchenschränke ausgeräumt, ausgewischt und ordentlich wieder eingeräumt. Das kommt nicht so oft oft. Zur Belohnung gab es Hafermilchkaffee auf der Terrasse, inklusive eines kleinen Sonnenbades. Das war fein. Nun ist aber auch gut. Gleich werde ich noch ein Schokomousse fertigmachen und heute Abend gibt es, wegen des großen Erfolge,s noch einmal Kartoffel-Birnen-Gratin. Morgen soll es denn endlich einmal wieder regnen. Ist vielleicht gar nicht mal so schlecht. Obwohl ich die letzten Tage schon sehr genossen habe. Allerdings, so sehr ich die Frühlingssonne mag, so sehr fürchte…