Daily Musings,  Ernährung

Bulletin

Auch wenn das Bild optimistisch stimmt und auch wenn es Viktor und mir besser und besser geht, so sind wir immer noch in Sorge um Suka. Da sieht es nicht so gut aus. Nicht besser und nicht schlechter, aber eben schlecht genug. Doch ich will mal nicht jammern. Sie kriegt weiter CBD und wird beschmust und gut versorgt. Wenn sie wirklich aufs Ende zugeht, dann ist es so und wir werden ihr die Pfoten halten. Wobei ich natürlich hoffe, dass sie sich noch einmal berappelt.

Ansonsten war ich heute recht aktiv. Es gibt einen neuen Blog. Kabras-Crossroads, wer mag kann ja da mal längsgucken. Ich möchte für mich dort so eine Art Tagebuch führen, über die Veränderungen in Sachen Ernährung und auch einige Rezepte vermerken. Natürlich freue ich mich auch dort über Austausch und wenn jemand dort die eine oder andere Anregung findet. Im About habe ich dort ein wenig darüber geschrieben, was mich bewegt.

Jetzt werde ich aber langsam mal den Feierabend einläuten und es mir mit Hörbuch und Häkelkram gemütlich machen.

Mein Name ist Karin Braun, ich lebe mit Mann und Hund in Kiel. Meine Interessen sind Lesen, Schreiben, Gesunde Ernährung, Naturmedizin, Yoga und Meditation.

4 Kommentare

  • Gudrun

    Ach, du Liebe, ich kann dein schweres Herz nachfühlen. Genau so ging es mir mit meiner Kleo auch. Ich war ständig hin und her gerissen, wie ich es richtig machen soll. Ihre Zeit war einfach gekommen. Ich war bei ihr, bis zum Schluss und weiß heute, dass es richtig so war.
    Viel besser wäre es natürlich, wenn das jetzt mit Suka nur eine Episode ist und ihr sie noch ein bisschen behalten könnt. Gut, dass ihr für sie da seid. Sie spürt das und möchte euch das danken mit ihrer Schmusigkeit. Das nimmt allen einwenig die Angst.
    Ich drück dich aus der Ferne, liebe Karin.

    • Kabra

      Gerade habe ich die Hoffnung, dass sie die Kurve noch einmal kriegt. Heute Morgen war sie schon mal deutlich wacher. Warten wir es mal ab. Ich glaube jedenfalls, es ist die richtige Entscheidung ihr nicht noch den Tierarztstress zu machen. Sei umarmt und danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.