Bücher,  Daily Musings

Der Rat der Katze

Heute Morgen haben wir uns schon ein wenig früher als gestern aus dem Bett bewegt. Wir sind noch nicht so weit, wieder in den Alltagstrott zu fallen, also den Morgen mit Yoga zu beginnen, auch wenn Chilli uns heute Morgen einen dezenten Hinweis gegeben hat, dass es mal wieder an der Zeit ist.

So wird ab Morgen wieder geturnt. Außer das wir beim Yoga geschlampt und extrem lange im Bett rumgeschmust haben, haben sich die Feiertage gar nicht so sehr von unserem Alltag unterschieden, was wohl zeigt, dass der schon recht gut ist. Sonst wäre wohl das Bedürfnis mal etwas ganz anders zu machen größer. Viktor hat gestern nachmittag seine Fotos bearbeitet und ich habe geschrieben. Zum Abendessen gab es Grünkohl und im Anschluss war mir dann nach einem Spaziergang und nach Lichtzeichnungen fotografieren.

Es war auch nicht nur so, dass sich die Feiertage in Bezug auf unseren Tagesablauf kaum vom Alltag unterschieden, wir haben auch recht moderat gegessen. Tartiflette oder auch Grünkohl gibt es ja auch sonst schon mal. Ich habe dieses Jahr nicht gebacken und auch nicht viel Süßes im Haus. Sicher es gab etwas Schokolade und Marzipan. Aber nichts übertriebenes. Das hatten wir auch schon ganz anders. Zu Yul geschenkt haben wir uns nur Kleinigkeiten. Ich habe den LAMY Füller bekommen, der teurer aussieht, als er war und Viktor bekommt ein Buch von Dietmar Dath: Niegeschichte – Science Fiction als Kunst und Denkmaschine. Er ist der SF-Fan in der Familie, ich lese es nur mal so dann und wann.

Euch allen einen schönen 2. Feiertag.

Mein Name ist Karin Braun, ich lebe mit Mann und Hund in Kiel und bin eigentlich dauernd in Geschichten unterwegs. Ich lese mit Begeisterung, schreibe gerne übers Gelesene und, so dann und wann, schreibe ich selber welche. Des weiteren beschäftige ich mich mit Tarot, Magie, Runen und soweiter. Bin so eine Ökotante ohne Smartphone, ohne Fernseher, esse bio und habe schwer Feminismus.

3 Kommentare

  • Frau Momo

    Gebacken habe ich dieses Jahr auch gar nicht. Ich will mal gucken, dass ich nach den Feiertagen wieder reduziertes Bio-Marzipan bekomme. Dann will ich mal wieder meine köstlichen Mandelhörnchen machen. Ich kaufe ja gerne nach Weihnachten, wenn alles reduziert ist, auch meine heiß geliebten Cresta Kugeln von Lindt. Für mich sind die Feiertage schon was besonderes, weil ich frei habe. Und auch gegessen haben wir üppiger als normal, aber ich muss ja auch mal wieder was auf die Rippen kriegen.
    Habt es noch schön heute. Grüße vom Sofa 🙂

  • Gudrun

    Gerade ist mrin Sohn mit seinem Koffer wieder abgezogen Richtung Berlin. Und ich habe erstmal wieder geheult.
    Schön waren die Tage mit meinen Kindern. Süßigkeiten gab es kaum, keiner wollte welche. Dafür haben wir zusammen gekocht, meine gebackenen Plätzchen genascht, Kaffee und Tee getrunken. Nichts war besonders und doch war es genau das dann eben. Die gemeinsame Zeit war gut und meine erledigten Rechnerhuddeleien find ich gut. Meine vorbereitende Planung war gut, keiner musste sich nochmal ins Verkaufsgetümmel, diesen Wahnsinn, stürzen.
    Ach, wenn ich doch nur manchmal die Zeit anhalten könnte. Nur mal ein bisschen.

    • Kabra

      Ach Gudrun, die Zeit anhalten, das möchte ich auch öfters. Doch ich fürchte es bringt nix, denn es wäre nie lang genug und es ist nun mal wie es ist. Wir hatten es auch schön und ruhig. Gleich geht es ins Bettchen lesen und morgen ist dann wieder Alltag. Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.