Daily Musings

Die Bastelwoche ist vorbei

Diese Woche ist wie im Flug vergangen, allerdings war sie extrem anstrengend. Meiner eigentlichen Arbeit bin ich kaum nachkommen, weil eben Technikbasteleien anstanden. Kaum hatte ich meine Rechner fit, stand meine Nachbarin vor der Tür, also habe ich mir ihren Rechner auch noch vorgenommen. Nun hoffe ich, dass alle anderen im Haus ohne meine Hilfe zurechtkommen. Ab Morgen dann wieder Buisness as usual und hoffentlich ein langer Spaziergang.

Während ich auf Updates gewartet habe, habe ich noch ein wenig gebastelt. Irgendwie muss man ja klarkommen. Alles ist also so weit in Ordnung. Sogar ein nahezu definitves Umzugsdatum habe ich erfahren. Wie ich mir bereits gedacht habe, hat sich alles ein wenig nach hinten verschoben und vor Januar wird es nix werden. Gut, dass wir doch noch reichlich Heizmaterial gekauft haben. Den halben Winter muss ich nun also noch mit dem Ofen zurecht kommen. Also ist alles am Laufen.

Heute Morgen, bevor ich mit dem Restbasteln angefangen habe, habe ich Weißkohl gekocht. Den soll es heute und morgen zum Abendessen geben. Ein weiterer Grund zur Freude.

Mag keine Schubladen, isst gerne Schokolade, liest und schreibt mit Freuden. Letzteres auch schon einmal über das Gelesene. Hat aber auch Spaß am Kochen und einfach mal die Wand angucken. Wohnort: Kiel und Wolkenkukusheim

2 Kommentare

  • Gudrun

    Ach, naja, Umzug kurz vor dem Jahreswechsel ist vielleicht nicht so gut. Viel vorbereiten musst du ja nicht, weil es im Haus bleibt.
    Klingt gut, was du alles geschafft hast. (Und ich habe mich auch wieder eingeholt. Alles ist gut.)
    Liebe Grüße und lasst euch das Weißkraut gut schmecken.

    • Karin Braun

      Nee, ideal ist die Zeit nicht, aber vielleicht klappt es ja schon früher. Wir werden sehen. Der Hausbesitzer macht halt alles selbst und so sind die Mieten hier bezahlbar. Auf dieser Ecke, fast mitten in der Stadt würde ich keine Wohnung finden, die das Amt übernimmt. Außerdem wohne ich gerne in der Wilden 13, die gar nicht mehr so wild ist, seit wir alle älter geworden sind. Der Weißkohl schmeckte wundervoll. Gibt es heute noch mal. Alles Liebe

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: