Daily Musings,  Ernährung

Doch nicht

Heute morgen wirkte Suka ein wenig frischer und so beschlossen Viktor und ich, sie auf die Einkaufsrunde mitzunehmen. Doch leider, musste Viktor sie nach der Hälfte der Strecke wieder nach Hause bringen, da sie extrem wackelig wurde. Nun ist sie wieder, wie die letzten Tage, lustlos, frisst wenig und schläft viel. Hatte mich schon so gefreut.

Die letzten Tage sind auch mir ganz schön an die Substanz gegangen und ich merke, dass ich mich vom Außen abgrenzen muss. Nicht zuviel machen, sondern klare Grenzen setzen. Das hat Durga, dann auch bestätigt, die ich heute morgen als Tageskarte gezogen habe. Auch Viktor ist sehr dünnhäutig, wobei er noch immer mit der Erkältung zu kämpfen hat, die bei mir fast durch ist. Liegt bestimmt an den Mengen an Vitaminen, die ich in mich tue. Gestern Abend gab es einen leckeren Orangensalat.

Hier geht es zu dem sehr einfachen Rezept. https://kabras-crossroads.de/orangensalat/

Es ist wirklich komisch. Ich mochte nie Salat, doch in letzter Zeit bin ich geradezu süchtig danach. Heute steht auch schon wieder welcher auf dem Programm.

Habt ein schönes Wochenende.

Mein Name ist Karin Braun, ich lebe mit Mann und Hund in Kiel. Meine Interessen sind Lesen, Schreiben, Gesunde Ernährung, Naturmedizin, Yoga und Meditation.

7 Kommentare

  • Gudrun

    Wie sie sich zusammenrollt auf ihrem Plätzchen! Aber sie weiß, dass sie immer eines bei euch hat, auch wenn es ihr nicht so gut geht. Ich finde es schön, dass ihr für sie da seit. Ich weiß, dass das anstrengend ist und schlaucht. Ihr wart ein gutes Team, der Hund und ihr beiden Menschen, und das bleibt ihr auch.

    • Kabra

      Ich glaube nicht, dass es so schnell gehen wird. Das ist ja das anstrengende. Aber ja, wir sind für sie da. Ich habe kein Problem damit sie gehen zu lassen, wenn sie wirklich so weit ist. Ich glaube das weiß sie auch. Danke für deine Anteilnahme.

  • Frau+Momo

    Die süße…. wir haben ja auch mehrere Oldies bis zum letzten Atemzug begleitet, es ist furchtbar und mein größter Albtraum ist, irgendwann entscheiden zu müssen, ob man nicht besser zum Tierarzt geht und Leiden beendet. Einmal musste ich das tun, die anderen Tiere sind in meinen oder Martins Armen gegangen. Ich wünsche Suka noch ein möglichst schöne Zeit mit Euch, bis es mal soweit ist und Euch viel Kraft!

    • Kabra

      Ja, es ist immer nicht einfach zu entscheiden. Wir haben uns darauf geeinigt, dass sie solange sie keine Schmerzen hat, nicht dem Stress Tierarzt ausgesetzt wird. Sie hat es ja recht kommod auf ihrer Couch und auch, wenn sie nicht gut drauf ist, freut sie sich über Streicheleinheiten. Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.