Daily Musings,  Uncategorized

Donnerstag

Eigentlich war gar nichts besonderes und trotzdem bin ich ziemlich geschafft. Was sicher daran liegt, dass ich nichts von dem geschafft habe, was ich mir vorgenommen habe. Außer die Lauch-Käsesuppe, die Frau Momo gepostet hat, habe ich gekocht. Allerdings mit leichten Veränderungen. Statt Weißwein habe ich Apfelsaft genommen und Sauerkraut gibt es auch nicht, mag der Liebste nicht. Also eigentlich ist es eine ganz andere Suppe geworden, nur der Grundgedanke blieb.

Nun wird es langsam Zeit das Telefon auszustellen und zur Ruhe zu kommen. Ich wünsche also allseits einen schönen Abend. Ich werde mir einen machen.

Mein Name ist Karin Braun, ich lebe mit Mann und Hund in Kiel und bin eigentlich dauernd in Geschichten unterwegs. Ich lese mit Begeisterung, schreibe gerne übers Gelesene und, so dann und wann, schreibe ich selber welche. Des weiteren beschäftige ich mich mit Tarot, Magie, Runen und soweiter. Bin so eine Ökotante ohne Smartphone, ohne Fernseher, esse bio und habe schwer Feminismus.

3 Kommentare

    • Kabra

      Die Suppe war sehr lecker. Das Sauerkraut habe ich weggelassen, weil der Herr Gatte es nur hätte sehen brauchen und sofort keinen Löffel gegessen hatte. Er hat seine Eigenheiten.

      • herr_momo

        Was Essen angeht, hat wohl jeder seine Eigenheiten.

        Grundregel bei mir:
        Ich esse alles, solange es in Ostwestfalen wachsen könnte.
        Als Ausnahmen lasse ich eigentlich nur Bananen, Orangen und Ananas zu – und ja, auch Fisch.
        Damit bin ich bisher gut gefahren, also warum sollte ich das ändern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.