Daily Musings

Es wird rigoroser

Chilli geht unbeschwert nach draußen, wann immer ihr danach ist. Die Gute. Dass sie mir aber die Zunge rausstreckt, da meine Bewegungsfreiheit nun wohl bald eingeschränkt wird, finde ich nicht nett.

Für Viktor und mich wird sich, sollte es zu einem Ausgangssperre komme, wovon ich fest ausgehe, nicht allzuviel ändern. Wir leben ja jetzt schon so. Moderate Spaziergänge, nötige Einkäufe und sonst eben, mitt`n mors binnen blieven.

Doch so bequem wie wir haben es nicht alle. Meine Gedanken sind bei den armen Menschen auf Lesbos, die dort unter unmenschlichen Bedingungen vegetieren müssen, bei denen die ohne Obdach sind und auch bei denen die auf kleinen Raum mit Kindern leben und nun auch noch die lieben Kleinen unterrichten dürfen. Homescooling sollte eigentlich anders gehen. Ich denke auch an die Mitglieder meiner Familie und in meinem Freundeskreis, die alt sind, Vorerkrankungen haben und sogar mehrfachen Risikogruppen angehören. Ja, ich bin mir sehr bewusst, wie gut es mir geht.

Heute Morgen haben wir eine frühe Nordic Walking Runde durch die Moorteichwiese gemacht. Da kamen wir an der Hauswirtschaftsschule vorbei und sahen, dass der nackten Dame jemand einen Mundschutz gemalt hat. Hat mich fast so amüsiert, wie es mich irritiert, dass diese Nackte vor der Hauswirtschafsschule steht. Was soll mir das sagen? Frauen nackt an Herd und Staubsauger? Keine Ahnung.

Ansonsten wünsche ich Euch, dass ihr trotz allem Sorgen und Einschränkungen, die gute Laune nicht verliert und dass ihr gesund bleibt. Ich habe ja nun eine Couch, von Suka geerbt, und lege da gerne mal die Beine hoch.

Ach ja, Suka. Ich bin unendlich erleichtert, dass wir vor nun fast vier Wochen, die Entscheidung getroffen haben, sie einschläfern zu lassen. In dieser Situation einen kranken Hund zu haben … ich mag gar nicht dran denken.

Mein Name ist Karin Braun, ich lebe mit Mann und leider nicht mehr mit Hund in Kiel. Meine Interessen sind Lesen, Schreiben, Gesunde Ernährung, Naturmedizin, Yoga und Meditation.

6 Kommentare

  • Frau Momo

    Wir haben es auch gut… keiner muss unnötig raus, wir haben genug Platz in der Bude, einen Balkon. Es gibt aber auch Familien, die jetzt auf engstem Raum zusammenhocken. Da sehe ich auch noch was auf uns zukommen. Ich bin zwar total geschafft von meiner Woche homeoffice und werde auch am Wochenende was tun müssen, aber ich bin trotzdem gut dran, denn ich muss mir keine Sorge um meinen Job, um Kurzarbeit machen und ich muss nicht mehr raus als nötig.
    Habt es schön, soweit es eben geht. Spaziergänge werden ja weiter erlaubt sein und genau das werden wir morgen auch machen.
    Wir drücken Euch mal mit gebührendem Abstand .

    • Frau Momo

      Ich finde auch, das unsere kleine, feine Runde hier sehr besonders ist. Und ich bin sogar die Glücklich, Euch allen auch schon persönlich begegnet zu sein. Ich bin auch sehr dankbar, dass wir uns hier haben.
      Muss ja mal gesagt werden!

  • birgit

    ja wir haben es auch gut
    garten und genug platz drin in der wohnung
    heute wars grau und nicht verlockend rauszugehen
    ich habe endlich hinten im zimmer gesaugt und frei geräumt
    jetzt ist das fahrrad frei zum benutzen
    charly kann sich gut in ihr kissen legen und es ist noch platz für den wäscheständer
    sperrmüll wegbringen ist wahrscheinlich grade nicht
    aber es steht nun auch schon so lang
    wir halten den kopf oben
    allerbeste wünsche zu euch und umarm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.