Daily Musings

Frühaufsteherin

Heute Morgen hat es mich um 05:00 aus dem Bett getrieben. Leider war der Anlass kein schöner. Ich konnte schlicht nicht mehr liegen, weil erneut Ischiasschmerzen aufgetaucht sind. Allmählich glaube ich an einen Bandscheibenvorfall im unteren Rücken. Aber vielleicht war ich auch einfach nur verkrampft, nachdem ich tageland am Rechner rumgebastelt habe. Es ist doch erstaunlich, wieviel Zeit mensch mit diesen zeitsparenden Gerätschaften vertrödeln kann. In der Zeit hätte das Buch fertig sein können. Vielleicht nicht ganz, aber weiter hätte ich schon sein können.

Die letzten Tage waren nicht wirklich schön und die von mir so ersehnte Dezemberruhe wollte sich so gar nicht einstellen. Dabei sind es in der Regel selbstgemachte Probleme, die mich umtreiben. Der Gatte hat mich gestern darauf aufmerksam gemacht, dass ich manchmal bemerkenswert dumm sein kann. Scheinheilig hat er die Frage gestellt, ob mein Betriebssystem, Autorenprogramme Gewurschtel nicht vielleicht eine Form des Prokrastinierens ist. Das Ärgerliche ist, er hat recht! Also in gewisser Weise. Sicher möchte ich ein Programm zum Schreiben haben, welches meinen Ansprüchen genügt. Keine Frage. Aber es ist auch nicht nötig so einen Bohai um das Ganze zu machen. Also werde ich mir heute frei nehmen vom Basteln und Schreiben.

Ach ja, bliebe noch zu bemerken: Ich hasse es, wenn Viktor in solchen Sachen recht hat. Fühle mich dann immer so durchschaut.

Mein Name ist Karin Braun, ich lebe mit Mann und Hund in Kiel und bin eigentlich dauernd in Geschichten unterwegs. Ich lese mit Begeisterung, schreibe gerne übers Gelesene und, so dann und wann, schreibe ich selber welche. Des weiteren beschäftige ich mich mit Tarot, Magie, Runen und soweiter. Bin so eine Ökotante ohne Smartphone, ohne Fernseher, esse bio und habe schwer Feminismus.

9 Kommentare

  • Gudrun

    Ach, ich finde es gut, dass du Viktor hast. Er ist ehrlich und das erdet ja auch immer wieder. Ich wünsche dir, dass dein Rücken wieder besser wird. Ich habe da mal vor Wut in der Wanne gehen die Wand getreten. Es knirschte in meinem Gebälk und alles war gut. Das habe ich allerdings nie wieder hinbekommen.

  • herr_momo

    Oha….

    Genau diese Vermeidungsstrategien kenn ich auch nur zu gut.
    Ging es mir doch mit meiner Anti-Pieps-App nicht anders.
    Satt erst mal mit den Musikdateien anzufangen, die ich aus alten Zeiten sowieso noch auf dem Rechner hatte, habe ich erst mal zwei Tage mit Rechnerfrickeln vertrödelt. Zwar nicht umsonst, aber so wirklich dringend wäre es denn doch nicht gewesen.
    Trotzdem finde ich es Nice-to-have, das mein Gebastel jetzt auch produktiv nutzbar ist 🙂

    • Kabra

      Ja und Spaß macht die Bastelei ja auch. Sogar wenn man das Gefühl hat, nur eben nicht über Tage. 🙂 Ich hoffe es wird jetzt das Richtige mit dem Zoigs für auf die Ohren. Das Lob für das Wolkenbild kann ich nur bedingt für mich in Anspruch nehmen. Habe ich mit so einer automatischen Bilderveränderung von Digikam gemacht.

      • herr_momo

        Das wäre eine gute Basis für einen Versuch mit Spiegelungen.
        Ich würde das linke untere Viertel nehmen, etwa an er Kante des Hochsitzes(?) geschnitten und in zweidrittel von unten
        Dann die Bäume gespiegelt an den Rand gestellt und das ganze nach unten (oder nach oben ?) gespiegelt und zusammengesetzt 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.