Daily Musings,  Kulinarisches

Herbstsonne

Eigentlich wollte ich heute drinnen bleiben und meinen Muskelkater pflegen, aber das Wetter war so schön, dass ich mich doch zu einer kurzen Runde aufgerafft habe. Nur einmal durch die obere Moorteichwiese. Das muss reichen für heute.

Vorher habe ich mich gestärkt. Gestern kam mir die Idee doch mal einen Kuchen mit Aroniabeeren zu backen. Die habe ich nur getrocknet im Haus, also habe ich sie mit Orangen- und Zitronensaft eingeweicht und damit das ganze richtig rund wird, 100 Gramm dunkle Schokolade geraspelt und diese mit in den Teig gerührt. Es ist ein einfach Rührteig, den man vegan aber auch normal machen kann. Bei der veganen Variante nimmt man einfach Chiasamen als Eiersatz und irgendeine Pflanzenmilch. Als Fett würde ich bei beiden Variationen Rapsöl nehmen. Dann ein Zuckerguss auf das Ganze und darauf einen Früchtekernemix, den ich mir mitbestellt hatte, weil ich ihn so hübsch fand.

Nun werde ich mal den Feierabend einläuten. Viktor wird heute kochen, also kann ich mich entspannen. Alles Liebe und eine feine Woche.

Mag keine Schubladen, isst gerne Schokolade, liest und schreibt mit Freuden. Letzteres auch schon einmal über das Gelesene. Hat aber auch Spaß am Kochen und einfach mal die Wand angucken. Wohnort: Kiel und Wolkenkukusheim

2 Kommentare

  • Gudrun

    Backen mit Aroniabeeren. Das ist eine feine Idee. Ich habe nämlich Aroniabeeren im Garten, habe aber bisher nur Marmelade gekocht. Im nächsten Jahr werde ich welche trocknen. Danke für den Tipp.
    Einen schönen Restsontag wünsche ich dir, liebe Karin.

    • Karin Braun

      Aronia-Apfel Gelee habe ich auch gekocht. Ist sehr lecker geworden. Der Kuchen war ein plötzlicher Einfall und zwar ein guter. Manchmal klappt es halt. Alles Liebe und auch dir einen schönen Restsonntag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: