Daily Musings,  Gesundheit

Hildegard Tropfen

Die letzten Nächte waren nicht schön. Wieder Alpträume und Panikattacken. Denen will ich nun mit Hildegard Tropfen zu Leibe rücken. Hoffen wir mal, dass es hilft. Die Schulmedizin würde dem mit Diazepan zu Leibe rücken und das will ich nicht. Das ist nicht meines. Vor allem, weil ich innerhalb kürzester Zeit nicht mehr mit der üblichen Dosis hinkomme. Also lieber die natürliche Variante.

Eine weitere Gewohnheit habe ich auch leicht verändert. Statt bis in den Nachmittag hinein Kaffee zu trinken, bin ich ab 13:00 auf Tee umgestiegen. Das fällt mir ziemlich schwer, weil ich eigentlich keine Teetrinkerin bin. Aber eine Nacht ungestörten Schlafes wäre auch schön.

Alles Liebe

Mag keine Schubladen, isst gerne Schokolade, liest und schreibt mit Freuden. Letzteres auch schon einmal über das Gelesene. Hat aber auch Spaß am Kochen und einfach mal die Wand angucken. Wohnort: Kiel und Wolkenkukusheim

6 Kommentare

  • Gudrun

    Kaffee beeinflusst mein Schlafverhalten nun gar nicht. Oder anders gesagt: Wenn ich wach bleiben will, ist Kaffee nicht besonders hilfreich. Nach Baldriantropfen oder einem alkoholfreien Bier penne ich allerdings ein. Irgendwelches anderes Zeuchs nehme ich nicht, brauche ich aber auch nicht. Wie das aussehen würde, wenn ich ganz Schlimmes erleben würde, weiß ich allerdings nicht.
    Gute Besserung wünsche ich dir.

    • Karin Braun

      Doch ich habe schon Diazepan genommen, einfach weil ich nicht mehr konnte. Eine Woche Alpträume, schreiend aufwachen und nie länger als ein oder zwei Stunden am Stück schlafen, da bist du bereit alles zu nehmen, für ein paar Stunden Ruhe. Darum habe ich, eher es dahin kommt, zu den Hildegardtropfen gegriffen. Danke dir für den lieben Wunsch

      • Gudrun

        Heute fand ich den Tag gekommen, meinen Tee rauszurücken. Vom Frühling an habe ich gesammelt, mit Blüten von Holunder u.a. angefangen und mit den letzten Kräutern aus dem Garten aufgehört. Dazwischen war so einiges, was die Wiese hergibt, Schafgarbe, Giersch, Spitzwegeich, Ringelblume … Ein alkoholisches Getränk rühmt sich mit 56 Kräutern. Das schaff ich auch mit meinem Tee.
        Mal sehen, wie er mir bekommt. Er schmeckt jedenfalls gut. Die Mischung stimmt.
        Im nächsten Jahr werde ich mich mit Hopfen (nein, nicht mit Bier) und Baldrianwurzel beschäftigen. Ich werde dir berichten.

        • Karin Braun

          Dein Tee klingt sehr lecker. Ich trinke zur Zeit einen Fastentee von Gschwendtner gemischt mit Hanftee. Nächstes Jahr werde ich mal selber sammeln. Alles Liebe und ich freue mich auf den Hopfen Baldrianbericht.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: