Daily Musings

Morgenkaffee

Worauf ich mich jeden Morgen ganz besonders freue, ist der erster Kaffee. Schon das Ritual des Aufbrühens. Im Hause Braun gibt es Filterkaffee, frisch gemahlen, so richtig mit Porzellanfilter und Filtertüten gebrüht. So schmeckt er mir am Besten. Sicher, ich mag auch den italienschen Kaffee, aber der schmeckt halt auch nur, wenn er mit einer richtig guten Maschine gemacht ist und so ein Teil will ich nicht haben, wäre mir auch zu teuer. Unterwegs allerdings genieße ich es schon.

Viktor ist heute den ganzen Tag unterwegs. Er macht die Technik für eine Veranstaltung und wird erst gegen Abend wieder da sein. Frühstück also heute nur für mich. Das habe ich genutzt, um etwas auszuprobieren, ohne das mit jemand reinquatscht. Ich habe mit dem Violite-„Käse“ einen veganen überbackenen Toast gebaut. Der Violite Cheddar Style schmeckt recht gut, wenn auch nicht wie richtiger Käse, und er schmilzt. Das war fein und wird sicher öfters mal auf den Plan kommen. Es geht mir deutlich besser, seit ich auf Kuhmilchprodukte verzichte. Ich habe Laktoseintoleranz früher immer für übertrieben, für eine Modekrankheit, gehalten. Dieser Irrtum wurde durch Erfahrung am eigenen Leib korrigiert.

Was werde ich heute sonst so anfangen? Vielleicht das Wetter für einen Spaziergang nutzen? Vielleicht ein wenig arbeiten? Vielleicht einfach bunte Socken für den Winter stricken? Es wird wohl auf eine Kombination aller Möglichkeiten hinauslaufen.

Habt einen schönen Tag.

Mag keine Schubladen, isst gerne Schokolade, liest und schreibt mit Freuden. Letzteres auch schon einmal über das Gelesene. Hat aber auch Spaß am Kochen und einfach mal die Wand angucken. Wohnort: Kiel und Wolkenkukusheim

4 Kommentare

  • Clara Himmelhoch

    Karin, die Tasse und die Kanne in diesem schönen Rot gehören eigentlich in meine rote Küche – das ist ein Witz, nicht dass du jetzt Angst hast, ich komme und raube mir diese schönen Sachen.
    Lieben Gruß an dich und das rote Porzellan!

  • Gudrun

    Die Socken sehen gut aus. So etwas gefällt mir. Ich komme nur gerade nicht zum Stricken, habe eine Ladung Äpfel am Wickel, die verarbeitet sein wollen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es kein Ende nimmt. Aber, es duftet gut.
    Schön, dass es dir besser geht. Das freut mich.
    Liebe Grüße

    • Karin Braun

      Äpfel kriegen wir nächste Woche noch einmal. Es ist immer eine Plackerei, aber wenn alles verarbeitet ist, eine reine Freude. Mir geht immer das Herz auf, wenn ich in den Vorratsschrank gucke. Ja, mir geht es besser, ich bin sogar spazieren gewesen. Alles Liebe

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: