Durchsuchen nach
Schlagwort: jochen kirchhoff

Leseplätze

Leseplätze

Im Grunde bin ich eine typische im Bettleserin. Also Beleltristik lese ich dort. Was mir immer fehlte, war ein Platz an dem ich Sachbücher- und Literatur, die ich für die Arbeit brauche, lesen kann ohne, dass es direkt am Schreibtisch ist. Dort neige ich dazu, denn doch mal zwischendrin Mails zu gucken oder mich irgendwie sonst ablenken zu lassen.

Vor einigen Tagen nun, habe ich den Sessel auf dem Foto gefunden. Drei Häuser die Straße runter, hatte ihn jemand zum Verschenken rausgestellt. Ein richtig schwerer Ledersessel, wie ich ihn mir immer gewünscht habe. Also hat Viktor die Sackkarre geholt und wir haben das Teil nach Hause geschafft. Dort stand er denn erst einmal mehr oder weniger mitten im Raum. Heute habe ich mir eine richtige Leseecke eingerichtet und auch schon dort gesessen und gelesen.

Zur Zeit lese ich dort: Die Anderswelt von Jochen Kirchhoff. Jochen Kirchhoff ist ein Philosoph, den ich sehr schätze, weil er mir Denkräume eröffnen, die ich gerne betrete und in einer Sprache schreibt, die mir das Verständnis des Textes ohne akademische Vorbildung möglich machen.

Hier gibt es auch einen Vortrag von ihm zu diesem Thema: