Bücher

The Twin – Geliebtes Schwesterlein von Natasha Preston

Ivy und Iris sind ein-eiige Zwillinge, 16 Jahre alt und haben gerade ihre Mutter verloren. Nach der Trennung der Eltern, zehn Jahre zuvor, sind die Mädchen getrennt von einander aufgewachsen. Ivy bei dem Vater und Iris bei der Mutter. Nachdem Tod der Mutter, zieht Iris nun zu Ivy und dem Vater. Ivy ist vielleicht nicht begeistert, ist aber bereit ihrer Schwester die Hand zu reichen und ihr das Einleben zu erleichtern. Doch Iris scheint das nicht zu wollen, auch hat sie jeden Kontakt zu ihren früheren Schulkollegen und FreundInnen abgebrochen. Bald hat Ivy eine Vorstellung davon, was Iris will, nämlich Ivys Leben. Ivy versucht sich zu wehren, in dem sie Nachforschungen im früheren Freundeskreis ihrer Schwester anstellt und fördert erschreckendes zu Tage … nur leider glaubt ihr niemand. Dies sind also die Zutaten für diesen Psychothriller für Jugendliche.

Es ist, keine Frage eine spannende Geschichte, die sich sehr gut liest. Allerdings hat sie ihre Mankos. Das Buch hätte eine gründliche Überarbeitung vor Veröffentlichung gebrauchen können. Es ist an vielen Stellen redundant und unausgewogen. Doch vielleicht wird eine jugendliche Leserschaft das anders sehen, als eine Leserin meines Alters. Wirklich wunderbar fand ich die Schilderungen von Ivys Gefühlen beim Schwimmen. Dieses, sich dem Element Wasser hinzugeben, habe ich in der Schönheit nur bei John von Düffel gelesen.

Übersetzerin: Gabriele Haefs

Mag keine Schubladen, isst gerne Schokolade, liest und schreibt mit Freuden. Letzteres auch schon einmal über das Gelesene. Hat aber auch Spaß am Kochen und einfach mal die Wand angucken. Wohnort: Kiel und Wolkenkukusheim

3 Kommentare

    • Karin Braun

      Ich würde sagen 15 ist ein gutes Alter dafür. 18 dürfte fast schon ein wenig zu alt sein. Wiederum bin ich 64 (also morgen) und mochte es lesen. Obwohl ich über den Jungfrauenwahn amerikanischer Eltern sehr lachen musste. Weder mein Kind noch ich haben in dem Alter noch Rücksicht auf die Vorstellungen meiner Eltern in Sachen Sex genommen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: