Daily Musings

Turaloo Känguru

Wir waren heute im Kino. Die Känguru Chroniken. Viktor und ich sind Hard Core Marc-Uwe Kling Fans und ja Känguru, auch von dir. Wir gehen ja nicht so oft ins Kino, aber das war nun heute mal ein Muss.

Meine Erwartungen waren trotz aller Liebe zu den Büchern und Hörbüchern, nicht besonders hoch. Meistens geht es ja schief, wenn so etwas verfilmt wird. Zu Mal die Känguru-Geschichten ja episodisch angelegt sind. Doch in diesem Fall ist es gelungen. Vertrautes mischt sich fein mit Neuem und so ist eine herrliche Mischung aus Satire, Klamauk und Sozialkritik entstanden. Vom Trailer bis zum Abspann einfach gut.

Ich muss allerdings gestehen, dass ich, wenn wir nicht die Karten bereits gekauft hätten, wohl gedrückt hätte. Die Lage in Griechenland und der Ausverkauft der Ethik in der EU (obwohl da ja schon nicht mehr viel zu verkaufen war) macht mich fertig. Ähnlich wie diese Panikschieberei um den Coronavirus. Ich Schleswig Holstein gibt es genau 6 Fälle! Deutschlandweit 49 oder so! Es ist also nichts los, was Hamsterkäufe und klauen von Gesichtsmasken und Desinfektionsmitteln rechtfertigt. Gestern bei DM stand ich zum ersten Mal vor fast leeren Regalen.

Nun stellt sich die Frage, warum geht Frau Braun ins Kino und schreibt in letzter Zeit so wenig über politisches. Nun die Erklärung ist relativ einfach. Frau Braun konnte eine Ablenkung gut gebrauchen, keinem Flüchtling hätte es geholfen, wenn ich die Karte hätte verfallen lassen und … nun kommen wir zum Hauptgrund. Ich habe es so satt papageienartig darüber zu schreiben, dass die westliche Welt endlich ihre Verantwortung übernehmen muss in Sachen Flüchtlingen und zwar nicht nur in Form von Soforthilfe, sondern in durch das Bekämpfen von Fluchtursachen. Ups, nun habe ich doch … Schnell umschalten auf gemütlich.

Gestern gab es einen veganisierten Klassiker bei uns. Seitan-Rosmarin Roulade mit Rotkohl, brauner Sauce und Salzkartoffeln. Gut, die Roulade war eine Enttäuschung, weil sie nicht gefüllt war, aber die Sauce hat alles rausgerissen. So ziemlich das Leckerste, was ich in letzter Zeit zusammengebruzzelt habe.

Mein Name ist Karin Braun, ich lebe mit Mann und leider nicht mehr mit Hund in Kiel. Meine Interessen sind Lesen, Schreiben, Gesunde Ernährung, Naturmedizin, Yoga und Meditation.

2 Kommentare

  • Frau Momo

    Soweit kommt das noch, dass man sich rechtfertigen muss, weil man ins Kino geht. Man muss ja auch mal anders aufnehmen, um nicht durchzudrehen. Ich werde am Samstag auf die hoffentlich große Demo in Hamburg gehen, um der Ohnmacht und Wut was entgegenzustellen. Es ist schier unerträglich, was sich an der türkisch-griechischen Grenze abspielt und wie die Bundesregierung dabei zuschaut. Pfui Deibel. Und die EU sollte mal ganz schnell ihren Friedensnobelpreis zurückgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.