Daily Musings

Warten

Geduld soll ja eine Tugend sein. Leider eine, die ich nur in sehr begrenztem Maße besitze. So gefällt es mir nicht besonders zu warten, besonders wenn das worauf ich warte mit nichts angenehmen verbunden ist. Heute also warte ich auf die Holzlieferung. Viktor ist ein wenig vergrätzt, weil ich unbedingt mithelfen will. Er meint ich soll ins Bett gehen und mich pflegen. Montag habe ich übrigens einen Termin bei Erich, damit der mal guckt, was mit mir nicht stimmt.

Die letzten Tagen waren nicht einfach. Einmal weil ich gesundheitlich angeschlagen bin und zum anderen, weil einfach nichts richtig klappt. Was natürlich immer besonders doof ist.

Mein Mantra erst einmal: Das geht auch vorbei! OM!

Mein Name ist Karin Braun, ich lebe mit Mann und Hund in Kiel. Meine Interessen sind Lesen, Schreiben, Gesunde Ernährung, Naturmedizin, Yoga und Meditation.

5 Kommentare

  • Gudrun

    Aber Viktor hat Recht, du Liebe. Ich weiß, es ist schwer, scheinbar nichts zu tun, aber besser ist es, wenn du dich mal zur Ruhe bettest. Hoffentlich ist das Holz jetzt gut verstaut.
    Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung.

  • birgit

    hier das gleiche – mann will nicht dass ich mit holz reinfahre
    mann will nicht dass ich mit dem hund übern berg gehe
    merke: geht nicht immer danach was mann will 😉
    dir gute besserung weiterhin und allerliebste grüße an alle

    • Karin

      Echt, dabei hatte ich auch schon Männer, die sich einen Scheißdreck drum gekümmert habe, ob es mir gut oder schlecht ging, Hauptsache sie mussten sich nicht kümmern. War auch nicht richtig. Also freue ich mich, dass der Gatte so aufmerksam ist und mache was ich für richtig halte

  • Frau Momo

    Geduld ist auch nicht gerade meine Kernkompetenz und gerade die braucht man bei psychischen Maleschen ja doch. Da gibt es leider kein schnell schnell, eine Pille, eine Salbe, die sofort hilft. Ich bin so unendlich dankbar, das ich meine mit Hilfe guter Therapeuten und Kliniken überwunden habe. Aber das hilft Dir auch nicht weiter. Ich wünsche Dir, dass Du gute Hilfe findest. Auch wenn es vielleicht nie ganz weg geht, vielleicht gibt es zumindest Linderung und einen Weg, das Leben zu genießen und den Dämonen die Stirn zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.