Daily Musings

Zurück auf die Matte

Die letzten Monate bin ich ein wenig aus der Balance gekommen. Depressionen, Schlafstörungen und diverse Auseinandersetzung mit dem Amt der Ämter haben zu einer gewissen Antriebslosigkeit geführt. Dazu kam noch das Gefühl, zwischen allen Stühlen zu sitzen. Soviel zu wollen und nicht die Energie zu haben, auch nur einen Bruchteil zu erreichen, was wiederum zu Gefühlen der Nutzlosigkeit und Depressionen führte. So konnte es jedenfalls nicht weitergehen. Also habe ich gestern beschlossen, dass es nun zurück auf die Matte geht.

Heute Morgen habe mich also ziemlich knurrig in meine Yogasachen geworfen und mich auf die Matte begeben. Was soll ich sagen, es hat gut getan und ich werde es beibehalten, auch wenn es mir schwer fällt.

Diese Jahr hat mich arg gebeutelt. Es hat mich an meine Grenzen gebracht und zwar in vielen Bereichen. So habe ich gemerkt, dass ich bei weitem mehr gemocht werden will, als ich dachte. Die für mich überraschendste Erkenntnis dürfte allerdings sein, dass ich das Außen brauche. Wie ich auf diese Erkenntnisse reagiere kann ich noch nicht sagen. Aus Erfahrung weiß ich ja zu gut, dass zuviel auf einmal zu verändern, keinen Zweck hat. Also lasse ich es ruhig angehen und denke noch mal in Ruhe nach, wie ich weitermache. Eines werde ich allerdings sofort angehen, es wird wieder regelmäßig yogiert und meditiert.

Mag keine Schubladen, isst gerne Schokolade, liest und schreibt mit Freuden. Letzteres auch schon einmal über das Gelesene. Hat aber auch Spaß am Kochen und einfach mal die Wand angucken. Wohnort: Kiel und Wolkenkukusheim

3 Kommentare

  • Gudrun

    Es ruhig angehen zu lassen und eines nach dem anderen zu machen finde ich gut. Die Therapie verpasse ich mir auch gerade und ich glaube, dass ich so langsam herunter fahre.
    Schön, dass du wieder auf die Matte gehst und das es dir gut tut.
    Liebe Grüße
    Habt ihr den Sturm gut überstanden?

    • Karin Braun

      Von Sturm habe ich hier nichts mitbekommen. Bisschen wind war es, aber richtig stürmisch? Wahrscheinlich habe ich ihn verschlafen. Heute ist es wechselhaft. Mal weht es ein wenig, dann wieder regnet es und auf einmal scheint die Sonne. Also alles im grünen Bereich. Ist es bei euch schlimm?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: